menu

iPhone 12: Die letzten Gerüchte kurz vor dem Launch

iphone12-dummy
Ob das iPhone 12 wirklich wie dieser Dummy aussieht, zeigt sich am 13. Oktober. Bild: © YouTube/MKBHD 2020

Am Dienstag wird Apple das iPhone 12 offiziell vorstellen – und kurz vor dem Launch flattern noch die Last-Minute-Leaks rein. Demnach soll nicht nur Face ID schneller werden, sondern auch die Akkulaufzeit länger – zumindest die der Pro-Modelle.

Das jedenfalls schreibt Leaker PineLeaks auf seinem Twitter-Account (via MacRumors). Er erklärte, dass die wichtigsten Infos schon im chinesischen Netzwerk Weibo verbreitet wurden, er aber noch einige Ergänzungen beizutragen habe. Darunter einen Hinweis auf ein "dynamic zoning algorithm", der für ein schnelleres Face ID sorgen soll. Die Notch solle etwas kleiner ausfallen, allerdings nur beim iPhone 12 mini mit der 5,4-Zoll-Displaydiagonale – aufgrund der insgesamt schlankeren Optik. Erreicht werde das durch eine engere Zusammensetzung der Face-ID-Komponenten, wenngleich auf Kosten einer gestiegenen Höhe.

Bessere Kamera und stärkerer Akku

Alle neuen iPhone-12-Modelle sollen von einem per Software verbessertem Digital-Zoom profitieren, die Pro-Ausführungen außerdem von einem leistungsfähigeren optischen Zoom. Die Blende der Ultraweitwinkellinse falle um 35 Prozent größer aus, was vor allem Aufnahmen in Low-Light-Situationen verbessern soll. Auch von einem Makroobjektiv für die Pro-Modelle ist die Rede.

iPhone-12-Keynote am 13. Oktober

In puncto Batterielaufzeit sollen das iPhone 12 Pro und das iPhone 12 Pro Max länger durchhalten, mindestens wohl eine Stunde länger. Anders sieht es beim iPhone 12 mini aus, das ähnlich gut oder schlecht durchhalten soll wie das iPhone 11, bedingt durch die kompakte Größe.

Lange müssen wir uns nicht mehr gedulden: Schon am 13. Oktober wird Apple seine Neuheiten auf einer virtuellen Keynote vorstellen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema iPhone 12

close
Bitte Suchbegriff eingeben