menu

iPhone 12 Pro könnte deutlich bessere Kameras bekommen

iPhone 12
Das iPhone 12 Pro (Konzeptbild) könnte eine deutlich bessere Kamera bekommen.

Äußerlich wird sich das iPhone 12 Pro angeblich kaum vom Vorgänger unterscheiden. Einem Tech-Insider zufolge will Apple in Sachen Hardware und Kameras aber ein paar Dinge deutlich verbessern.

Laut Profi-Leaker Max Weinbach (via EverythingApplePro) habe Apple bereits Prototypen des iPhone 12 Pro mit einer 64-Megapixel-Triple-Kamera auf der Rückseite entwickelt. Das wäre ein umfangreiches Upgrade im Vergleich zur 12-Megapixel-Kamera des iPhone 11 Pro – auch wenn Megapixel bekanntlich nicht alles sind. Mit mehr Megapixeln könnte vor allem der Zoom der Smartphone-Kamera verbessert werden. Ob der Hersteller dieses Kamera-Set-up bis zum Launch des iPhone 12 Pro beibehält, ist natürlich noch offen.

Nachtmodus soll bei mehr Kameras funktionieren

Weiterhin will Apple laut Weinbach den Nachtmodus beim iPhone 12 Pro auch beim Teleobjektiv einführen. Bei den aktuellen Modellen der iPhone-11-Serie funktioniert der Nachtmodus nur mit der normalen Weitwinkel-Kamera. Eventuell wolle der Hersteller den Nachtmodus sogar für die Ultraweitwinkel- und die Selfie-Kamera ermöglichen, dort gebe es laut Weinbach aber noch Software-Probleme.

Weitere Features auf der Liste der angeblichen Verbesserungen beim iPhone 12 Pro:

  • Vergrößerung der Blendenweite beim Ultraweitwinkelobjektiv um 35 Prozent auf f/1.6
  • Makromodus
  • Verbessertes Smart HDR
  • 5G-Support
  • Größerer Akku (iPhone 12 Pro Max mit 4.400 Milliamperestunden statt 3.969 Milliamperestunden wie beim iPhone 11 Pro Max)
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben