menu

iPhone 12: Produktion verzögert sich – Release erst 2021?

iphone-12-concept2
Kommt das neue iPhone 12 erst 2021 (Foto: Konzeptbild)?

Im Herbst will Apple das iPhone 12 offiziell vorstellen – doch der Zeitplan gerät immer mehr ins Wanken. Denn: Die neuen iPhones sollen ein bis zwei Monate im Produktionszeitplan zurückliegen. Ob sich dieser Rückstand noch aufholen lässt, ist derzeit völlig offen – eine Verschiebung ins nächste Jahr droht.

Das schreibt 9toMac unter Berufung auf einen Bericht des Branchenblatts Nikkei. Dass sich das iPhone 12 in diesem Jahr aufgrund der weltweit angespannten Lage etwas verzögern könnte, steht schon länger im Raum. Doch das Ausmaß scheint größer, als bislang angenommen – rund ein bis zwei Monate sollen Apples Zulieferer im Produktionszeitplan hinterherhinken. Aktuell arbeite Apple mit seinen Partnern mit Hochdruck daran, den zeitlichen Rückstand zu minimieren. Doch wenn es schlecht läuft, so Nikkei, droht dem iPhone 12 eine massive Verschiebung. Selbst ein Release im kommenden Jahr scheint nicht ausgeschlossen.

Apple tut alles, um Worst-Case-Szenario zu vermeiden

Aufgrund vorübergehender Fabrikschließungen während der Pandemie liege die Massenproduktion der vier neuen iPhones vier bis acht Wochen zurück, will Nikkei von nicht näher genannten Quellen erfahren haben. Apple habe sich jedoch sehr bemüht, die Verzögerungen zu minimieren. Das Worst-Case-Szenario eines Verkaufsstarts in 2021, das man vor drei Monaten befürchtete, scheint dadurch etwas unwahrscheinlicher geworden zu sein.

Ohnehin handle es sich nur um eine Schätzung, die auf dem Entwicklungsstand beruht, der für einen Release im September erreicht werden muss. "Apple unternimmt alles, um eine Verschiebung zu verkürzen", zitiert Nikkei eine Quelle. Einige Endmontagen, so heißt es, könnten gar erst im Oktober erfolgen.

Diese drei Szenarien kursieren derzeit

Es kursieren drei Szenarien, wie Apple mit der drohenden Verschiebung umgehen könnte. Erstens: Apple stellt die neuen iPhones wie üblich im September vor, die in begrenzten Stückzahlen sofort verfügbar sind. Insbesondere bei den Pro-Ausführungen drohen lange Lieferzeiten. Zweitens: Ähnlich wie beim iPhone X und iPhone XR könnte die Ankündigung im September erfolgen, und die Geräte würden ein oder zwei Monate später erscheinen. Drittens: Die traditionelle September-Keynote findet 2020 erst im Oktober statt. Das würde den Abstand bis zum Release verkürzen. So oder so: Es bleibt spannend.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben