menu

iPhone 2019: Apple-Experte glaubt an größeren Akku & besseres Face ID

Das iPhone 2019 soll unter anderem Reverse Wireless Charging unterstützen.
Das iPhone 2019 soll unter anderem Reverse Wireless Charging unterstützen.

Der wohl bekannteste Apple-Analyst hat jetzt mitgeteilt, was er für das iPhone 2019 erwartet. Demnach sollen die Bildschirmdiagonalen beibehalten bleiben, die Smartphones aber einen größeren Akku erhalten.

Das zumindest prophezeit laut MacRumors der populäre Apple-Experte Ming-Chi Kuo. Laut ihm werde der Hersteller die Bildschirmdiagonalen des aktuellen Line-ups beibehalten. Sprich: OLED mit 5,8 und 6,5 Zoll sowie ein LCD-Modell mit 6,1 Zoll. Der Nachfolger des iPhone XR soll zudem ein Arbeitsspeicher-Upgrade erhalten und wohl 4 GB RAM besitzen. Alle neuen Smartphones werden laut Kuo außerdem einen größeren Akku an Bord haben und sogenanntes Reverse Wireless Charging unterstützen. Somit könnten die neuen iPhone 2019 etwa kabellos andere Qi-kompatible Geräte mit Energie versorgen – ein Feature, das man bereits vom Huawei Mate 20 Pro kennt.

iPhone 2019 mit Frosted Glass?

Die Gesichtserkennung Face ID dürfte ebenso ein kleines Upgrade erhalten, unter anderem plane Apple einen verbesserten Infrarotbeleuchter. Auch von einem sogenannten Frosted Glass ist die Rede – also die Verwendung eines matteren Glases – vermutlich ähnlich der matten Glasrückseite des Xperia Z5.

Zudem bestätigt Kuo noch einmal das Feature, über das schon seit längerer Zeit eifrig spekuliert wird: Die Triple-Kamera des Topmodells, die sich aus Weitwinkel-, Tele- und Ultraweitwinkelobjektiv zusammensetzt. Der Branchenexperte bekräftigte auch noch einmal, dass alle drei neuen iPhones weiterhin den Lightning-Anschluss an Bord haben werden. Früheren Gerüchten, wonach die diesjährigen Geräte eine etwas kleinere Notch bekommen sollen, widersprach er hingegen.

Bis zum Release wird aber noch viel Zeit ins Land ziehen: Traditionell wird Apple sein neues iPhone-Line-up im September offiziell enthüllen. Fans kompakter Smartphones hoffen unterdessen weiterhin auf den Release eines iPhone SE 2.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben