menu

iPhone 2019 soll gleiches Display wie Galaxy S10 und Note 10 bekommen

Das iPhone 2019 bekommt wohl das gleiche Display wie das Galaxy S10.

Apple kauft seine iPhone-Displays schon seit Jahren bei Samsung. Das iPhone 2019 könnte nun sogar exakt das gleiche Panel bekommen wie das Galaxy S10 oder das Note 10.

Es ist kein Geheimnis, dass die schicken OLED-Displays in den aktuellen iPhone-Modellen von Samsung gefertigt werden. Und im neuen iPhone 2019, das vermutlich im September offiziell vorgestellt wird, soll die gleiche Display-Technologie stecken wie beispielsweise im Samsung Galaxy S10 oder im Note 10. Dies berichtet das koreanische Magazin The Elec (via 9to5Mac).

Apple verzichtet auf Sonderanfertigungen

Die Ähnlichkeit zwischen den Displays der iPhones und der Galaxy-Smartphones soll in diesem Jahr sogar noch größer werden als bisher. So behauptet der Bericht, dass Apple beim iPhone X und beim XS noch auf einer Sonderanfertigung der OLED-Panels nach eigenen Vorgaben bestanden habe. Für das neue iPhone-Modell will der US-Hersteller aber offenbar exakt die gleichen Panels nutzen, die auch in aktuellen Samsung-Flaggschiffen sitzen.

Apple kauft die derzeit besten Panels ...

Für die Entscheidung von Apple könnte es dabei verschiedene Gründe geben. Zum einen gelten die Samsung-Panels als die derzeit besten, die im Smartphone-Segment erhältlich sind. So ist beispielsweise das Display im Galaxy S10 laut einem Test von Displaymate sogar das bislang beste, das jemals in einem Smartphone verbaut wurde.

... und reagiert auf die sinkende Nachfrage nach iPhones

Andererseits könnte Apple auch auf eine Sonderanfertigung von OLED-Displays verzichten, um Kosten zu senken und auf die sinkende Nachfrage nach seinen iPhones zu reagieren. Zuletzt musste der Hersteller mehrere hundert Millionen Dollar an Samsung zahlen, weil er wegen schwächelnder Verkäufe nicht in der Lage war, die vereinbarte Menge an OLED-Displays von den Südkoreanern zu kaufen. Da Samsung die nach Apples Vorgaben gefertigten OLED-Panels offenbar nicht anderweitig verwerten konnte, musste Apple die Ausfälle begleichen.

Vermutlich spielen beide Überlegungen für Apples Entscheidungen eine Rolle: Man kauft die derzeit besten Panels, spart dadurch eigene Entwicklungsarbeit und minimiert gleichzeitig das Risiko, auf den Produktionskosten sitzen zu bleiben.

So oder so: Die Chancen, dass das Display des neuen iPhone-Modells mit zum besten gehören wird, was der Markt aktuell hergibt, stehen ziemlich gut. Wie überzeugend der Screen im kommenden Apple-Smartphone wirklich sein wird, werden wir aber selbstverständlich erst nach dem Launch wissen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple iPhone 2019

close
Bitte Suchbegriff eingeben