menu

iPhone 2020: Apple plant offenbar 120-Hz-OLED-Displays

Das iPhone 2020 könnte ein 120-Hz-Display erhalten.

Ab dem kommenden Jahr könnte Apple das iPhone 2020 mit einem 120-Hz-Display ausstatten. Aktuell berät sich der Hersteller angeblich mit Samsung und LG, um eine entsprechende Produktion aufzusetzen.

Smartphone-Displays mit hohen Bildwiederholraten sind spätestens seit dem Release des OnePlus 7 Pro mit seinem 90-Hz-Screen in aller Munde. Das hat man offenbar auch bei Apple gemerkt, sodass es in Cupertino anscheinend Überlegungen gibt, zukünftige iPhones sogar mit 120-Hz-OLED-Displays auszustatten. Das schreibt zumindest der branchenbekannte Hobby-Leaker Ice Universe auf Twitter.

Apple spricht mit Samsung und LG über die Display-Produktion

Demnach soll sich Apple aktuell in Kontakt mit den Display-Zulieferern Samsung und LG befinden, um zu prüfen, ob eine Massenproduktion von 120-Hz-Displays bis zum kommenden Jahr möglich ist. Beide Unternehmen beliefern Apple aktuell bereits mit OLED-Displays für iPhone XS und iPhone XS Max.

Ein 120-Hz-Screen, den Apple werbewirksam als ProMotion-Display bezeichnet, befindet sich wiederum im aktuellen iPad Pro. Dabei handelt es sich allerdings um einen klassischen LCD-Screen. Für OLED-Displays, wie sie in aktuellen iPhones verwendet werden, gilt das Erreichen einer 120-Hz-Bildwiederholrate als sehr viel schwieriger.

Angedacht sind die neuen Displays aber ohnehin nicht für die diesjährigen iPhone-Modelle, sondern frühestens ab 2020. Im nächsten Jahr dürften neben OnePlus und Apple sicherlich auch noch andere Hersteller versuchen, Smartphone-Displays mit höheren Bildwiederholraten zu verbauen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben