menu

iPhone 2020 soll mehr Platz im Inneren für größeren Akku haben

iphone-12-concept-2020
Wird das iPhone 12 dank größerem Akku eine noch längere Laufzeit bieten?

Wird das iPhone 2020 einen deutlich größeren Akku bekommen? Zumindest soll die Schutzschaltung im kommenden iPhone weniger Platz im Inneren beanspruchen, womit der zusätzlich gewonnene Platz durch eine Batterie mit höherer Kapazität genutzt werden könnte.

Das schreibt MacRumors mit Verweis auf die koreanische Seite The Elec, die sich aus Quellen aus der Industrie beruft. Demnach falle das Schutzmodul für den Akku im iPhone 2020 annähernd 50 Prozent kleiner aus als bei früheren iPhone-Generationen. Das kleinere Modul könnte somit im Inneren mehr Platz für andere Komponenten schaffen, potenziell für einen größeren Akku.

Die Schutzschaltung für den Akku verhindert ein Überladen und -entladen des Smartphones. Das neue Modul von ITM Semiconductor kombiniert die Schutzschaltung mit MOSFET (ein Transistor) und einer Leiterplatte, womit die Notwendigkeit für eine zusätzliche Halterung entfällt. Gerüchten zufolge soll auch Samsung für das Galaxy S11 mit dem neuen Schutzschaltung-Modul beliefert werden.

iPhone 2020 in gleich vier unterschiedlichen Ausführungen?

Angeblich will Apple im kommenden Jahr gleich vier neue High-End-iPhones vorstellen, darunter ein Modell mit 5,4 Zoll, zwei mit 6,1 Zoll und eins mit 6,7 Zoll Bildschirmdiagonale – allesamt mit OLED-Panel und Unterstützung für den schnellen 5G-Mobilfunk. In Sachen Optik erwarten Experten einen Metallrahmen im Stile des iPhone 4, außerdem bis zu 6 GB Arbeitsspeicher und eine Triple-Kamera mit 3D-Tiefenerfassung.

Angeblich plant Apple als zusätzliche Entsperrmethode auch die Integration eines Fingerabdrucksensors mit Ultraschall-Technologie unter dem Display. Bis dahin wird noch viel Zeit vergehen: Mit einer Vorstellung des iPhone 12 ist traditionell erst im September zu rechnen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben