News

iPhone 5se: Apple-Keynote erst am 21. März & neuer Name?

Das iPhone 5s stand wohl Pate für das kommende 4-Zoll-Gerät von Apple.
Das iPhone 5s stand wohl Pate für das kommende 4-Zoll-Gerät von Apple. (©CC. Flickr/Kārlis Dambrāns 2014)

Die ursprünglich für den 15. März geplante Keynote von Apple, auf der das iPhone 5se vorgestellt werden sollte, ist wohl auf die Woche ab dem 21. März verschoben worden. Unklar ist auch nach wie vor der Name des 4-Zoll-iPhone: Es könnte neuesten Gerüchten zufolge auch iPhone SE heißen.

Fachleute waren sich lange Zeit sicher, dass Apple sein neues 4-Zoll-Smartphone, dass jetzt in die Massenproduktion geht,  iPhone 5se nennen wird und das Gerät am 15. März vorstellt. Glaubt man aber neuesten Gerüchten, stimmt beides nicht. Nachdem erst eine Verschiebung um eine Woche auf den 22. März möglich schien, wird jetzt als Termin-Zeitraum die Woche ab dem 21. März am heißesten für die Apple-Keynote gehandelt, berichtet re/code. Vermutlich ist es sogar der 21. März selber, einen Tag vor der Gerichtsverhandlung in Sachen Apple gegen das FBI.

Namens-Rätsel: iPhone 5se oder iPhone SE?

Auch der Name des neuen iPhone ist wieder fraglich geworden. Nachdem alle Fachleute wochenlang davon ausgegangen waren, dass das kommende 4-Zoll-Gerät iPhone 5se heißen wird, sieht es jetzt so aus, als würde die "5" gestrichen. 9to5Mac jedenfalls ist sicher, dass wir uns mit dem Namen iPhone SE anfreunden sollten.

Außer dem neuen iPhone dürfte Apple auf der Keynote auch das neue 9,7-Zoll iPad Pro präsentieren und wohl ebenfalls einige neue Armbänder für die Apple Watch. Weitere Überraschungen werden auf der Veranstaltung, die vermutlich in Apples Town Hall auf dem Firmengelände in Cupertino stattfindet, nicht erwartet.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben