News

iPhone 6: Performance-Einbrüche nach Spectre-Patch in iOS 11.2.2

Die Performance des iPhone 6 leidet extrem unter dem Update auf iOS 11.2.2.
Die Performance des iPhone 6 leidet extrem unter dem Update auf iOS 11.2.2. (©YouTube/Marques Brownlee 2018)

Mehr Sicherheit, dafür weniger Leistung: Wer iOS 11.2.2 auf dem iPhone 6 installiert, muss offenbar mit drastischen Performance-Einbrüchen rechnen. Das Update, das einen Patch für die Schwachstelle Spectre enthält, macht das Apple-Smartphone bis zu 56 Prozent langsamer.

Erst am Dienstag hat Apple iOS 11.2.2 als Antwort auf die kritische Sicherheitslücke Spectre veröffentlicht. Aus Sicherheitsgründen wird also dringend zur Installation des Patches geraten. Allerdings bringt die neue iOS-Version nicht nur Sicherheitsverbesserungen für viele iPhones. Einige Modelle scheinen nach dem Update dramatische Performance-Einbrüche zu verzeichnen. Der niederländische Unternehmer und Gründer von WeCure, Melvin Mughal, testete sein iPhone 6 unmittelbar vor und nach dem Update auf iOS 11.2.2. Die auf dem Blog Melv1n veröffentlichten Ergebnisse sind erschreckend.

iPhone-6-Performance in allen Tests verschlechtert

Sowohl im Single-Core- als auch im Multi-Core-Test stürzten die Werte deutlich ab: von 1561 bzw. 2665 Punkten unter iOS 11.1.1 auf 924 bzw. 1616 Punkte unter iOS 11.2.2. Das entspricht einem Rückgang von 41 bzw. 39 Prozent. So oder so ähnlich fielen die Ergebnisse in allen getesteten Bereichen aus, die Werte für die HTML5-Performance stürzten sogar um 56 Prozent ab.

iOS 11.2.2 sollte dennoch installiert werden

Da es sich hier um ein Einzelbeispiel handelt, kann nicht mit Sicherheit gesagt werden, dass sich alle iPhone-6-Besitzer auf ein spürbar langsameres iPhone unter iOS 11.2.2 einstellen müssen. Es wäre theoretisch sogar denkbar, dass die Performance-Einbrüche in diesem Fall mit der Drosselung zu tun haben, die Apple an iPhones mit älteren Akkus vornimmt. Dennoch: Aus Sicherheitsgründen wird dringend angeraten, den Patch gegen Spectre zu installieren. Die Sicherheitslücke könnte es Angreifern nämlich ermöglichen, Zugriff auf sensible Daten zu erhalten.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben