News

iPhone 6s könnte völlig neue Kamera bekommen

Das iPhone 6s könnte eine Kamera mit Lichtsplitter bekommen.
Das iPhone 6s könnte eine Kamera mit Lichtsplitter bekommen. (©Martin Hajek / www.martinhajek.com / @deplaatjesmaker 2015)

Auch die Rückkamera des iPhone 6s wird wahrscheinlich wieder nur 8 Megapixel haben. Allerdings könnte Apple eine neue Technologie einführen, die deutlich bessere Bilder ermöglichen würde.

Nach Informationen von AppleInsider hat Apple am Dienstag ein Patent zugesprochen bekommen, das eine neuartige Kamera mit drei Sensoren und einem Lichtsplitter beschreibt. Falls der kalifornische Konzern diese Idee wirklich umsetzen sollte – was nicht bei allen Apple-Patenten der Fall ist – könnte beispielsweise das iPhone 6s trotz 8-Megapixel-Kamera deutlich bessere Fotos knipsen. Kameras mit Lichtsplitter müssen nicht auf Farbkanal-Verarbeitung und Demosaicing zurückgreifen und können somit bei gleicher Auflösung bessere Bilder produzieren.

Lichtsplitter kommen sonst nur in hochwertigen Digitalkameras zum Einsatz

Eine ähnliche Lichtsplitter-Technologie kommt bereits bei hochwertigen Digitalkameras von Canon oder Panasonic zum Einsatz, in Smartphones wäre sie jedoch ein Novum. Zwar wird in dem Apple-Patent nicht explizit das iPhone 6s erwähnt, allerdings dürfte Apple mit der Formulierung "tragbares kabelloses Kommunikationsgerät" zweifellos seine Smartphone-Reihe meinen. Falls die neue Technologie wirklich im kommenden iPhone zum Einsatz kommt, können sich auch alle Apple-Fans wieder beruhigen, die zuletzt wegen des Gerüchtes über eine 8-Megapixel-Kamera aufgeschreckt waren.

Vielleicht erreicht das iPhone 6s mit Lichtsplitter-Kamera sogar wirklich die Foto-Qualität einer Spiegelreflexkamera, von der Blogger John Gruber bereits im November 2014 sprach. Der Release des iPhone 6s dürfte im September 2015 stattfinden.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben