News

iPhone 7: 32-GB-Version hat deutlich langsameren Speicher

Ein kleiner Speicher beim iPhone 7 bedeutet auch eine geringere Schreibgeschwindigkeit.
Ein kleiner Speicher beim iPhone 7 bedeutet auch eine geringere Schreibgeschwindigkeit. (©TURN ON )

Bei Apple sind nicht alle iPhone 7-Varianten gleich. Ein neuer Test belegt, dass der Speicher der 32-GB-Version eine deutlich niedrigere Schreibgeschwindigkeit hat.

Bereits Anfang Oktober gab es erste Berichte, dass die Schreibgeschwindigkeit des Speichers in der 32-GB-Version des iPhone 7 beziehungsweise iPhone 7 Plus der Geschwindigkeit der anderen Varianten hinterherhinkt. Ein neuer Test von Unbox Therapy scheint dies nun zu bestätigen. Für den Check nutzt der YouTuber Lew Hilsenteger das kostenlose Tool PerformanceTest Mobile. Im Vergleich treten ein iPhone 7 mit 32 GB und ein iPhone 7 mit 128 GB an.

iPhone 7: Unterschiede bei der Schreibgeschwindigkeit

Bei der Lesegeschwindigkeit liegen die beiden Smartphone-Modelle zunächst gar nicht so weit auseinander. Während das iPhone 7 mit 32 GB auf 656 MB pro Sekunde kommt, erreicht die 128-GB-Version 856 MB pro Sekunde. Bei der Schreibgeschwindigkeit geht die Schere dann allerdings auf – das 128-GB-Modell schafft hier 341 MB pro Sekunde, während das 32-GB-Modell nur 42 MB pro Sekunde erreicht. Die kleinste Speicher-Variante ist bei der Schreibgeschwindigkeit also ganze achtmal langsamer.

Zur Veranschaulichung führt Hilsenteger dann noch einen Praxistest mit den iPhones, einem MacBook und einem USB-Kabel durch. Beim Verschieben von Filmen auf die Smartphones brauchte das 32-GB-Modell für einen 4,2 GB großen Streifen 3 Minuten und 40 Sekunden. Das 128-GB-Modell schaffte die Übertragung des gleichen Films in 2 Minuten und 34 Sekunden. Der Unterschied ist also nicht riesig – wird allerdings von Apple beim Marketing für das iPhone 7 natürlich auch nicht erwähnt.

Ursache Flash-Speicher

Der Grund für die unterschiedlichen Geschwindigkeiten sind laut How-To Geek die unterschiedlichen SSDs in den iPhone 7-Modellen. So können die Controller bei größeren SSDs schneller auf den parallelen NAND-Flash-Speicher zugreifen als die Controller kleinerer SSDs, bei denen der NAND nicht parallel angesprochen wird.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben