News

iPhone 7: Apple plant offenbar eigene Bluetooth-Kopfhörer

Tschüss Kabelsalat: Apple plant offenbar eigene Bluetooth-Kopfhörer.
Tschüss Kabelsalat: Apple plant offenbar eigene Bluetooth-Kopfhörer. (©CC: Flickr/Mike and Annabel Beales 2015)

Apple plant neben dem iPhone 7 ohne Kopfhöreranschluss offenbar auch den Release eines eigenen Bluetooth-Headsets. Pläne für einen Bluetooth-Chip mit besonders hoher Akkulaufzeit soll das Unternehmen schon seit Jahren verfolgen.

Das iPhone 7 soll keinen klassischen Kopfhöreranschluss besitzen. Da dieses Gerücht mittlerweile als gesichert gilt, stellt sich natürlich die Frage, wie iPhone-Besitzer in Zukunft ihre Musik hören sollen. Spekuliert wurde bislang über einen Lightning-Adapter, den Apple offenbar jedem iPhone 7 beilegen möchte, doch wie Forbes berichtet, scheint der Konzern parallel dazu auch an einem eigenen Bluetooth-Kopfhörer zu arbeiten.

Neuer Bluetooth-Chip für längere Akkulaufzeiten

Angeblich hat Apple für den Kopfhörer einen Bluetooth-Chip entwickelt, der weniger Energie verbrauchen soll, als bisherige Chip-Varianten. Damit könnte der Hersteller eines der größten Probleme aktueller Bluetooth-Headsets eventuell lösen – nämlich die geringe Akkulaufzeit. Unklar sei laut Forbes jedoch noch, ob der kabellose Kopfhörer tatsächlich erscheinen wird. So sei ein Release ursprünglich bereits für 2015 geplant gewesen. Aufgrund technischer Probleme, hätte Apple diesen Termin jedoch gecancelt.

Die Veröffentlichung des iPhone 7 ohne Kopfhöreranschluss könnte allerdings wirklich darauf hindeuten, dass Apple in der ein oder anderen Form auch einen kabellosen Kopfhörer plant. Die Lösung einen Kopfhörer via Lightning-Dock zu betreiben wäre aus Sicht des Unternehmens sicherlich nur die Notlösung. Bislang gibt es jedoch keinerlei Informationen, dass dem iPhone 7 ein entsprechender Bluetooth-Kopfhörer beiliegen wird.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben