News

iPhone 7: Berichte über hohe Strahlung verunsichern Besitzer

Das iPhone 7 strahlt ordentlich, aber bleibt weit unter dem gesetzlichen SAR-Wert.
Das iPhone 7 strahlt ordentlich, aber bleibt weit unter dem gesetzlichen SAR-Wert. (©TURN ON 2016)

Derzeit versetzen Medienberichte iPhone 7-Besitzer in Aufruhr. Die Strahlung des Smartphones sei sehr hoch, heißt es. Selbst Apple rate ausdrücklich, das Handy mindestens 5 Millimeter vom Körper entfernt zu tragen. Doch in Panik sollte man nicht verfallen, die SAR-Grenzwerte werden vom iPhone 7 nicht überschritten.

Wer derzeit in den Medien die Nachrichten zum iPhone 7 aufmerksam verfolgt, ist mitunter dazu geneigt, sein Smartphone beiseitezulegen und nicht mehr damit zu telefonieren. "Das iPhone sollte mindestens 5 mm vom Körper getragen werden", empfiehlt gar Apple selbst. Doch die Kalifornier haben noch weitere Ratschläge parat. Man könne die Freisprecheinrichtung oder mitgelieferten Kopfhörer für Telefonate nutzen. Alle Tipps dienen letztlich dazu, die Strahlenbelastung zu vermindern. Doch Panikmache ist unangebracht. Denn selbstverständlich überschreitet Apple mit seinem iPhone 7 die SAR-Werte keineswegs.

iPhone 7 unterschreitet mit 1,34 W/kg maximalen SAR-Wert deutlich

In Deutschland gilt der maximal zulässige SAR-Wert von 2,0 Watt pro Kilogramm. Das iPhone 7 erreicht am Kopf 1,38 W/kg und am Körper 1,34 W/kg. Damit gehört das Smartphone zwar definitiv nicht zu den Geräten mit der geringsten Strahlung. Doch der maximale Wert wird dennoch deutlich unterschritten – ansonsten würde man das iPhone 7 auch mangels Zulassung gar nicht kaufen können. Die vermeintliche Warnung Apples ist schlichtweg ein Hinweis zur aktuellen Gesetzeslage. Und die hat der US-Konzern nicht erst mit dem iPhone 7 online gestellt, sondern auch schon seinerzeit nachweislich für das iPhone 3GS.

Was SAR überhaupt aussagt

Doch was bedeutet SAR überhaupt? SAR steht für spezifische Absorptionsrate. Bedeutet: Beim Telefonieren gelangt ein Teil der Funkwellen in den menschlichen Körper, wird vom Gewebe aufgenommen und schließlich in Wärme umgewandelt. Als spezifische Absorptionsrate wird die Menge der Energie bezeichnet, die vom Körper absorbiert wird. Der maximal zulässige Grenzwert in Höhe von 2,0 Watt pro Kilogramm soll sicherstellen, dass keine gesundheitlichen Gefahren von den elektromagnetischen Feldern des Smartphones ausgehen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben