News

iPhone 7: Der erste Dummy ist schon da

Bekommt das iPhone dezentere Antennenstreifen und einen Smart Connector?
Bekommt das iPhone dezentere Antennenstreifen und einen Smart Connector? (©MacRumors 2016)

Dass das iPhone 7 keine bahnbrechenden Designänderungen mit sich bringen dürfte, unterstreicht jetzt auch ein erster mutmaßlicher Dummy. Drei offensichtliche Neuerungen gibt es im Vergleich zum iPhone 6s dennoch.

Ein anonymer Tippgeber hat der Seite MacRumors ein erstes angebliches Dummy-Bild des iPhone 7 zukommen lassen. Zwar kann die Echtheit des Fotos nicht verifiziert werden, doch stützt der Leak bisherige Gerüchte zum iPhone 7. Das Design entspräche demzufolge zwar weitestgehend dem Vorgänger iPhone 6s, doch einige markante Punkte fallen ins Auge. Zum einen scheint der Kamera-Buckel zu verschwinden, stattdessen zeigt sich die Cam flach und ohne Kameraring. Mikrofon und LED-Flash verbleiben demnach an derselben Position. Eine Dual-Kamera wird gemeinhin nur für das iPhone 7 Plus oder auch iPhone 7 Pro erwartet.

Andere Antennenstreifen und Smart Connector für das iPhone 7?

Die zweite große optische Änderung betrifft offenbar die Antennenstreifen. Gemäß des Dummys würden die mitunter als unschön empfundenen Streifen zwar nicht verschwinden, aber das iPhone 7 nur noch am oberen und unteren Rand zieren. Schaut man sich das Bild genau an, lässt sich zudem der vermutete Smart Connector auf der Rückseite im unteren Bereich erkennen. Allerdings tauchten erst kürzlich anderslautende Berichte auf, wonach Apple sich doch dafür entschieden habe, auf einen solchen Anschluss für das iPhone 7 zu verzichten.

Offen bleibt hingegen noch die Frage nach dem Verbleib der 3,5-mm-Kopfhörerbuchse. Anhand des Dummy-Fotos lässt sich das nicht abschließend klären. Jüngst stellte Apple-Chef Tim Cook übrigens "revolutionäre neue iPhones" in Aussicht. Im Juni steht zunächst aber iOS 10 an, ehe im September der Release des iPhone 7 erfolgen dürfte.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben