News

iPhone 7: Erster Case-Leak zeigt keinen Kopfhöreranschluss

So könnte ein Case für das iPhone 7 aussehen.
So könnte ein Case für das iPhone 7 aussehen. (©Twitter/OnLeaks 2016)

Der übliche Leak-Rhythmus greift natürlich auch beim iPhone 7: Nach zahlreichen Gerüchten und Spekulationen folgen meist Leak-Bilder von Zubehörteilen wie Cases. Wann kommt das erste richtige Foto vom nächsten Apple-Smartphone?

Im Internet sind erste Fotos von vermeintlichen Cases und Hüllen für das kommende iPhone 7 geleakt worden. Die Bilder wurden von Profi-Leaker Steve Hemmerstoffer via Twitter verbreitet. Zwar erscheint es noch recht früh für einen Case-Leak – immerhin dürfte das iPhone 7 erst im September 2016 zu kaufen sein. Andererseits erstellen Zubehörhersteller oftmals frühzeitig auf Basis von Gerüchten und Insiderinformationen erste Case-Dummys. Ob das iPhone 7 also am Ende tatsächlich so aussehen wird wie die Cases vermuten lassen, bleibt natürlich offen.

iPhone 7: Zweiter Lautsprecher statt Kopfhöreranschluss

Auffällig bei den geleakten Case-Fotos vom iPhone 7 ist in jedem Fall der fehlende Kopfhöreranschluss, über den schon seit Längerem wild spekuliert wird. Statt der normalen 3,5-mm-Klinke könnten Kopfhörer dann nur noch per Lightning-Anschluss oder Bluetooth mit dem Smartphone verbunden werden. Anstelle des Kopfhöreranschlusses will Apple dem iPhone 7 angeblich einen zweiten Lautsprecher an der Unterseite spendieren. Ansonsten erinnert die jetzt geleakte iPhone 7-Hülle stark an das Design des iPhone 6s mit seinen abgerundeten Kanten. Das widerspricht wiederum früheren Gerüchten, laut denen das nächste Apple-Smartphone durch ein Redesign dünner werden soll.

Eine Übersicht über alle Gerüchte zum iPhone 7 haben wir an dieser Stelle zusammengestellt.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben