News

iPhone 7-Gehäuse: Andere Antennen-Streifen & größere Kamera

Das iPhone 7 könnte eine deutlich größere Kamera bekommen.
Das iPhone 7 könnte eine deutlich größere Kamera bekommen. (©nowhereelse.fr 2016)

Das iPhone 7 wird offenbar nicht nur mit wesentlich dezenteren Antennenstreifen daherkommen, sondern womöglich eine deutliche größere Kamera besitzen. Darauf lassen vermeintliche Zeichnungen schließen, die jetzt geleakt wurden.

Aus einer nicht näher benannten Quelle hat die französische Webseite Nowhereelse vermeintliche technische Zeichnungen zum iPhone 7 zugespielt bekommen. Auf Grundlage der Zeichnungen wurde gleich ein Render-Bild erstellt. Klar zu erkennen: Das iPhone 7 bekommt womöglich eine deutlich größere Kamera spendiert. Die Linse dürfte somit deutlich bessere Aufnahmen auch bei schlechten Lichtverhältnissen ermöglichen – angesichts der hervorragenden Kamera des Galaxy S7 ist Apple hier ohnehin in Zugzwang.

Größere Kamera fürs iPhone 7, Dual-Kamera fürs iPhone 7 Plus

Was ebenfalls auffällt, ist die mögliche Position der Kamera. Den Zeichnungen zufolge würde sich diese etwas näher an den Rand bewegen. Beim iPhone 6 und iPhone 6s ist die Linse hingegen geringfügig weiter vom Rand entfernt platziert. Sollte die Zeichnung korrekt sein, dürfte die vermutete Dual-Kamera nur im iPhone 7 Plus respektive iPhone 7 Pro zum Einsatz kommen. Vor dem Hintergrund einer besseren Abgrenzung beider Modelle könnte eine solche Praktik durchaus einen Sinn ergeben. Ob der unschöne Kamera-Buckel mit dem iPhone 7 der Vergangenheit angehören wird, geht aus den Zeichnungen nicht hervor.

Antennenstreifen fallen auch beim iPhone 7 nicht weg

Vielfach wurde zudem über einen vollständigen Wegfall der Antennenstreifen spekuliert, den neuen Infos zufolge sieht es danach aber nicht aus. Zumindest dürften die Antennenstreifen aber deutlich dezenter ausfallen. Die horizontalen Streifen würden demzufolge entfallen, nur noch am oberen und unteren Gehäuserand würden sich die Linien abzeichnen. Der Release des iPhone 7 wird im September erwartet, am 21. März steht erst einmal die iPhone SE-Keynote an.

fullscreen
Auf der geleakten Zeichnung deutlich zu erkennen: Die größere Aussparung für die Kamera. (©nowhereelse.fr 2016)

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben