News

iPhone 7: Insider prophezeit Release schon im März 2016

Laut einem Insider kommt das iPhone 7 im März 2016 mit einem völlig neuem Design.
Laut einem Insider kommt das iPhone 7 im März 2016 mit einem völlig neuem Design. (©YouTube/Computer Bild TV 2015)

Kommt das iPhone 7 bereits im März 2016? Wie ein angeblicher Insider berichtet, könnte Apple von seinem normalen Veröffentlichungsrhythmus abweichen. Das übernächste iPhone soll demnach gemeinsam mit der Apple Watch 2 auf den Markt kommen.

Obwohl Apple noch nicht einmal das iPhone 6s offiziell angekündigt hat, gibt es bereits erste Gerüchte zum Release des iPhone 7. Und die haben es in sich. Denn wie ein Insider nun offenbar gegenüber dem relativ unbekannten Portal Geeksnack verraten hat, soll das Smartphone bereits im März 2016 gemeinsam mit der Apple Watch 2 auf den Markt kommen. Vorgestellt werden sollen beide Geräte auf einem gemeinsamen Event.

Neue Verbindung zwischen iPhone 7 und Apple Watch 2?

Hintergrund der doppelten Präsentation sei die Vorstellung eines völlig neuen Features. Mit diesem sollen Apple Watch 2 und iPhone 7 in der Lage sein, auf eine völlig neuartige Art und Weise miteinander zu kommunizieren. Um was es sich dabei genau handeln soll, wollte der Insider allerdings nicht verraten. Immerhin deutete er an, dass sich das iPhone 7 in puncto Design von allen bisherigen Versionen unterscheiden soll.

Apple setzt angeblich auf neues Design

Demnach soll das neue Gerät nicht mehr über einen physischen Home-Button verfügen. Stattdessen soll die Touch-ID direkt in das Display des Smartphones integriert werden. Wie so etwas aussehen könnte, hatte der Designer Martin Hajek bereits Anfang Mai in einem Konzept-Video gezeigt. Durch die Integration des Home-Buttons in das Display soll die Bilddiagonale von derzeit 4,7 Zoll auf 5,3 Zoll anwachsen. Zudem soll das iPhone 7 mit einer Dual-Kamera ausgestattet sein, die eine Auflösung von 16 Megapixeln bietet. Auch dieses Gerücht war bereits im April dieses Jahres in einem Konzept aufgetaucht.

Wie realistisch sind die Gerüchte?

Tatsächlich klingt diese Ankündigung des angeblichen Apple-Insiders etwas abenteuerlich. Immerhin würde der Hersteller damit erstmals seit dem Release des ersten iPhone im Jahre 2007 von seinem zwölf-monatigen Veröffentlichungsrhythmus abweichen und ein neues iPhone schon sechs Monate nach dem Vorgänger auf den Markt bringen. Auch die prophezeiten Design-Änderungen sprechen keineswegs die Sprache von Apple. Immerhin hat der Hersteller die grundlegende Formsprache seiner iPhones bislang bei jedem neuen Modell beibehalten. Endgültige Klarheit dürfte jedoch erst der kommende März bringen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben