News

iPhone 7 & iPhone 7 Plus: Das sind die Codennamen

Auch 2016 wird es wohl nur zwei iPhone-Modelle geben.
Auch 2016 wird es wohl nur zwei iPhone-Modelle geben. (©Martin Hajek / www.martinhajek.com / @deplaatjesmaker 2016)

Auch 2016 wird es wohl nur zwei neue Apple-Smartphones geben: das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus. Darauf weisen zumindest die jetzt geleakten Codenamen der Geräte hin. Ein iPhone 7 Pro dürfte damit vom Tisch sein.

Apple ist bekannt für seine teilweise recht kuriosen Codenamen für neue Geräte – und auch das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus haben natürlich in der Entwicklung Decknamen verpasst bekommen. Laut Profi-Leaker Evan Blass sollen die beiden Smartphones auf die Codenamen "Sonora" und "Dos Palos" hören. Welcher Name sich auf welches iPhone 7-Modell bezieht, verriet Blass allerdings nicht. Beide Bezeichnungen beziehen sich auf kleine Städte in Kalifornien – durchaus nicht ungewöhnlich für das Unternehmen, dass auch die letzten OS X-Versionen nach bekannten Orten in Kalifornien wie Yosemite oder El Capitan benannte.

Pläne für iPhone 7 Pro wohl verworfen

Interessant an dem Leak von Evan Blass ist vor allem die Tatsache, dass der explizite Hinweis auf zwei iPhone 7-Modelle eine dritte Version praktisch ausschließt – wodurch ein iPhone 7 Pro ziemlich unwahrscheinlich erscheint. Um das angebliche dritte iPhone-Modell war es in den vergangenen Wochen sehr ruhig geworden, ehe es am Montag auf einem Leak-Foto doch wieder auftauchte.

Ohnehin war nie ganz klar, wie sich das iPhone 7 Pro vom iPhone 7 Plus unterscheiden sollte. Eine Dual-Kamera soll auch im Plus-Modell verbaut sein, Unterschiede bei der Display-Größe sollte es auch nicht geben. Apple wird seine neuen Smartphones im Herbst der Öffentlichkeit präsentieren.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben