News

iPhone 7, iPhone 7s & iPhone 8: Große Upgrades alle 3 Jahre?

Große Upgrades könnte es beim iPhone nur noch alle drei Jahre geben.
Große Upgrades könnte es beim iPhone nur noch alle drei Jahre geben. (©YouTube/GdgtCompare.com 2015)

Auch das iPhone 7 soll sich angeblich nur wenig vom Vorgänger iPhone 6s unterscheiden. Eine Wirtschaftszeitung berichtet nun, dass Apple große iPhone-Upgrades in Zukunft nur noch alle drei Jahre auf den Markt bringen will.

Das iPhone 7 soll angeblich fast genauso aussehen wie das iPhone 6s – und dieses Smartphone wiederum unterschied sich kaum vom iPhone 6. Laut der japanischen Wirtschaftszeitung Nikkei steckt dahinter ein neuer Entwicklungsplan von Apple. Umfassende Upgrades für eine neue iPhone-Generation werde es demnach nur noch alle drei Jahre geben. Der angebliche Grund: Bei Smartphone-Features gebe es kaum noch Raum für große Verbesserungen. Zudem stagniere der weltweite Markt für Mobiltelefone – ein Umstand, mit dem auch Apple immer mehr zu kämpfen hat.

Springt Apple vom iPhone 7 direkt zum iPhone 8?

Auch aus diesem Grund könnte es laut Nikkei im Jahr 2017 womöglich gar kein iPhone 7s geben, sondern direkt einen Sprung zum iPhone 8. Nach dem iPhone 6 aus dem Jahr 2014 würde dieses Modell dann auch mit einer neuen Zahl im Namen wieder ein deutlich umfassenderes Upgrade symbolisieren. Ein längerer Upgrade-Zyklus hätte natürlich auch großen Einfluss auf die vielen Apple-Zulieferer, die sich alternative Einnahmequellen sichern müssten.

Für das iPhone 8 werden im kommenden Jahr umfassendere Änderungen erwartet als für das iPhone 7 in diesem Jahr. So könnte das 2017er-iPhone einen AMOLED-Screen bekommen, auch eine Rückkehr zum Glasgehäuse ist im Gespräch.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben