News

iPhone 7: Mehr interner Speicher & schnelleres LTE

Das iPhone 7 könnte endlich mindestens 32 GB internen Speicher haben.
Das iPhone 7 könnte endlich mindestens 32 GB internen Speicher haben. (©YouTube/GdgtCompare.com 2015)

Das iPhone 7 könnte sich endlich von der Einsteiger-Variante mit 16 GB internem Speicher verabschieden und mindestens 32 GB bieten. Auch ein deutlich besserer LTE-Chip ist im Gespräch.

16 GB interner Speicher sind ja so 2012! Beim iPhone 7 könnte sich Apple endlich von der kleinsten Einsteiger-Version mit dieser Speichergröße verabschieden und nur noch auf Modelle mit 32, 128 und sogar 256 GB setzen. Entsprechende Hinweise gebe es bereits aus Apples asiatischer Zuliefererkette, schreibt Credit Suisse-Analyst Kulbinder Garcha laut Investor's Business Daily. Wirklich neu sind diese Gerüchte allerdings nicht – so wurde zuletzt bereits mehrfach darüber spekuliert, dass zumindest das iPhone 7 Plus 256 GB internen Speicher haben könnte.

Mehr Speicher soll iPhone 7 interessanter machen

Apple bietet seit dem iPhone 5 eine Einsteiger-Version mit 16 GB internem Speicher an – und dieses Smartphone ist immerhin bereits dreieinhalb Jahre alt. Laut Garcha könnte der Hersteller mit größeren Speicher-Varianten das iPhone 7 auch für Besitzer älterer iPhones interessanter machen, die sich mehr Platz auf ihrem Smartphone wünschen.

Digitimes meldet unterdessen, dass das iPhone 7 auch deutlich schnelleres LTE bieten könnte. Verantwortlich dafür soll ein neuer LTE-Chip von Intel sein. Der US-Halbleiterhersteller könnte bis zu 50 Prozent der Modem-Chips fürs iPhone 7 liefern. Letztendlich hergestellt werden die Chips allerdings von TSMC und KYEC. Die andere Hälfte der LTE-Chips fürs iPhone 7 sollen von Qualcomm kommen. Die neuen Intel-Chips könnten Downloads mit bis zu 450 Mbps und Uploads mit bis zu 100 Mbps ermöglichen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben