News

iPhone 7 mit 256 GB Speicher dank neuer Samsung-Chips?

Die nächste Generation von Smartphones könnte 256 GB internen Speicher bekommen.
Die nächste Generation von Smartphones könnte 256 GB internen Speicher bekommen. (©TURN ON 2015)

Die nächste Generation von Smartphones – iPhone 7 oder Galaxy Note 6 zum Beispiel – könnte mit bis zu 256 GB internem Speicher auf den Markt kommen. Einen entsprechenden Chip für Mobilgeräte hat Samsung am Donnerstag offiziell vorgestellt.

Die Einstiegsversionen vieler Smartphone-Flaggschiffe werden immer noch mit 16 GB internem Speicher angeboten. Bieten die Geräte dann keine Möglichkeit der Speichererweiterung durch externe microSD-Karten, wie etwa das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus, dann kann der Besitzer mit modernem Mediennutzungsverhalten schnell an die Kapazitätsgrenzen des Smartphones stoßen. Der südkoreanische Hersteller Samsung hat nun aber eine passende Lösung am Start: einen Chip mit 256 GB Universal Flash Storage (UFS), der speziell für den Einsatz in Mobilgeräten entwickelt wurde.

Samsung könnte Speicherlösung für iPhone 7 & neue iPads liefern

Künftige High-End-Modelle wie das iPhone 7 oder das Samsung Galaxy Note 6 könnten dank der Neuentwicklung aber nicht nur von einem größeren internen Speicher profitieren. Laut einer Pressemitteilung des Herstellers sollen die 256-GB-Chips auch die Performance einer SATA-basierten SSD für den PC übertreffen. Der neue Flash-Speicher sei beinahe zweimal so schnell wie eine Solid-State-Disk für den Desktop-Rechner, heißt es darin.

Für Zahlen-Freunde: Der UFS-Chip verarbeitet bis zu 45.000 Input- und 40.000-Output-Arbeitsschritte (Lesen und Schreiben) pro Sekunde. Damit lassen sich Datenmengen mit bis zu 850 MB/s übertragen. Die sequenzielle Schreibgeschwindigkeit beträgt bis zu 260 MB/s – damit ist der Samsung-Chip etwa dreimal schneller als aktuelle High-Performance-microSD-Karten.

Platz für 47 Full HD-Spielfilme

Und was bedeutet das für den Smartphone-Nutzer? Der könnte sich laut Samsung beispielsweise 4K-Inhalte auf Mobilgeräten mit großem Display ruckelfrei im Split-Screen ansehen, während er nebenbei noch Videos herunterlädt oder Bilder sucht. Einer der neuen 256-GB-Chips bietet zudem Platz für etwa 47 Full HD-Filme. Wenn sich der neue USB 3.0-Standard durchsetzt, sollten sich solche Datenmengen auch schneller zwischen Mobilgeräten austauschen lassen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben