News

iPhone 7 mit 4,7 Zoll könnte optischen Bildstabilisator haben

Ein angeblich echtes Leak-Foto des iPhone 7.
Ein angeblich echtes Leak-Foto des iPhone 7. (©Weibo 2016)

Bei der nächsten iPhone-Generation soll nicht nur das Plus-Modell, sondern auch das kleine iPhone 7 mit 4,7-Zoll-Screen einen optischen Bildstabilisator für die Rückkamera haben. Zudem könnte die Dual-Linse im iPhone 7 Plus nicht von Sony kommen.

Bekommt auch das normale iPhone 7 mit 4,7-Zoll-Display einen optischen Bildstabilisator? Davon gehen laut MacRumors zumindest Analysten der Consulting-Firma Nomura Securities aus. Apple hatte die Bildstabilisierung mit dem iPhone 6 eingeführt, bislang jedoch nur bei den großen Plus-Modellen angeboten. Ein optischer Bildstabilisator (OIS) ist deutlich besser als eine Software-Stabilisierung und reduziert die Verschwommenheit von Fotos, die in Bewegung oder bei schlechten Lichtverhältnissen aufgenommen wurden.

iPhone 7 Plus: Linsen für Dual-Kamera sollen von LG kommen

Chris Chang von Nomura Securites rechnet zudem damit, dass die Linsen in der vermuteten Dual-Kamera des iPhone 7 Plus diesmal nicht von Sony, sondern von LG kommen könnten. In einer Investoren-Notiz erklärt der Analyst, dass Sony aufgrund von Schäden an seiner Produktionsstätte in Kumamoto nach einem Erdbeben im April nicht genug Linsen liefern könne. Apple werde sich daher an LG für die Linsen-Produktion wenden. Eine Dual-Kamera ist allerdings weiterhin nur für das 5,5-Zoll-Modell iPhone 7 Plus beziehungsweise iPhone 7 Pro im Gespräch.

In den vergangenen Wochen waren bereits diverse Leak-Fotos eines iPhone 7 Plus mit Dual-Kamera im Netz aufgetaucht. Bestätigt ist das Kamera-Upgrade beim großen Apple-Smartphone aber natürlich noch nicht. Die Kalifornier dürften ihre nächste Mobiltelefon-Generation wie üblich im Herbst auf einer Keynote enthüllen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben