News

iPhone 7 ohne Kopfhörer – dafür mit Adapter?

Angeblich soll es nur einen Adapter, aber keine Lightning-Kopfhörer für das iPhone 7 geben.
Angeblich soll es nur einen Adapter, aber keine Lightning-Kopfhörer für das iPhone 7 geben. (©Martin Hajek / www.martinhajek.com / @deplaatjesmaker 2016)

Apple könnte das iPhone 7 komplett ohne Kopfhörer ausliefern und statt dessen einen Adapter beilegen, mit dem sich klassische Kopfhörer an den Lightning-Port anschließen lassen.

Nein, dass iPhone 7 wird aller Voraussicht nach keinen Kopfhöreranschluss haben. Die Gerüchte, wonach Apple den beliebten 3,5 Millimeter-Port streicht, sind bereits seit Monaten kaum zu überhören. Als kleinen Ausgleich für den Wegfall des Anschlusses möchte Apple das iPhone 7 jedoch mit einem Adapter ausliefern, mit dem sich normale Kopfhörer an den Lightning-Port des Smartphones anschließen lassen. Die Informationen dazu stammen laut Business Insider offenbar von einem Analysten der Deutschen Bank.

Ein Adapter um die Nutzer milde zu stimmen?

Sollte Apple dem iPhone 7 tatsächlich einen Adapter zum Anschluss der alten Kopfhörer beilegen, könnte dies viele potentielle Käufer versöhnlich stimmen. Immerhin hatte es in den vergangenen Wochen bereits zahlreiche Stimmen von Nutzern und Experten gegeben, die den Wegfall des Kopfhöreranschlusses kritisiert hatten. Ein mitgelieferter Adapter könnte viele von ihnen vorerst verstimmen lassen.

Das Ziel von Apple besteht offenbar darin, in Zukunft Kopfhörer anzubieten, die sich direkt über den Lightning-Anschluss mit dem iPhone 7 verbinden lassen. Diese Kopfhörer sollen jedoch laut dem Analysten der Deutschen Bank nicht mit dem Smartphone mitgeliefert werden, sondern optional erhältlich sein. Ähnliche Berichte hatten bereits Ende Juni für Aufsehen gesorgt.

Merkwürdige Strategie von Apple

Warum Apple sich für eine neue Form des Kopfhöreranschlusses entscheidet um dann doch nur einen Adapter für die "alte" Anschlussvariante mitzuliefern, verrät die Analyse allerdings nicht. Vielleicht gibt es ja zumindest ein paar Wireless-Kopfhörer für das neue iPhone, wie eines der Gerüchte der letzten Wochen besagte.

Außerdem erwartet der Analyst, dass das iPhone 7 und sein großer Bruder in einer neuen Farbe angeboten werden und das der Arbeitsspeicher der Plus-Variante bei 3 GB RAM liegen soll.

Unklar ist allerdings, wie der Analyst zu seiner Einschätzung kommt. Bislang gibt es seitens Apple keinerlei offizielle Informationen, bezüglich des Kopfhöreranschlusses am iPhone 7. Andere Hersteller sind jedoch etwas schneller als die Kalifornier. So verzichtet Lenovo beim neuen Moto Z bereits jetzt auf den Kopfhöreranschluss. Das Smartphone soll noch vor dem iPhone 7 in Deutschland erhältlich sein.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben