iPhone 7 Plus-Konzept: Superdünnes Monster-Phablet

Konzept zum iPhone 7 Plus ohne Displayränder.
Konzept zum iPhone 7 Plus ohne Displayränder. (©Deviantart/TheTechnoToast 2015)
Gregor Rumpf Würde sich auch in 10 Jahren noch das iPhone SE kaufen, weil große Smartphones nerven.

Während das iPhone 6s wohl deutlich an seinen Vorgänger erinnern wird, lässt das iPhone 7 noch Raum für Spekulationen und Träumereien. Das nutzt nun ein Konzept-Designer für einen ziemlich schicken Entwurf zum iPhone 7 Plus.

Im Jahr 2014 entdeckte auch Apple die Phablet-Sparte für sich und spaltete seine iPhone-Produktlinie in das iPhone 6 und das größere iPhone 6 Plus auf. Beim iPhone 6s wird es vermutlich ebenfalls wieder zwei Displaygrößen geben – warum nicht also auch beim iPhone 7 im Jahr 2016? Der Designer TheTechnoToast hat jetzt ein schickes Konzept eines iPhone 7 Plus entworfen und auf der Webseite Deviantart veröffentlicht. Der Screen des superdünnen Geräts wäre laut dem Designer 6,3 Zoll groß und damit deutlich riesiger als das 5,5-Zoll-Display des iPhone 6 Plus.

iPhone 7 Plus: Wireless Charging, Homebutton im Display & iOS 10

Gleichzeitig wäre das iPhone 7 Plus von TheTechnoToast nur noch 4,55 Millimeter dick – also 2,55 Millimeter dünner als das iPhone 6 Plus. Wie ein solches Phablet einen Release ohne Bendgate überstehen soll, erklärt der Konzept-Designer allerdings nicht. Die weiteren Features des iPhone 7 Plus dürften die Herzen aller Apple-Fans hingegen höher schlagen lassen: ins Display integrierter Homebutton, Frontlautsprecher, Force Touch, Wireless Charging, 3K-Auflösung, 5000-mAh-Akku, 32-Megapixel-Rückkamera und 7-Megapixel-Frontkamera, iOS 10 und LTE 4G. Abgerundet wird das iPhone 7 Plus-Konzept von einem randlosen Display und einem Metallgehäuse. Jetzt muss Apple dieses Phablet nur noch bauen...

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben