News

iPhone 7s: Kommt 2017 doch noch ein Mittelklasse-iPhone?

Wird das iPhone SE im Jahr 2017 durch ein iPhone 7s ersetzt?
Wird das iPhone SE im Jahr 2017 durch ein iPhone 7s ersetzt? (©TURN ON 2016)

Noch herrscht Verwirrung über das mögliche Smartphone-Line-up von Apple im kommenden Jahr. Nach Ansicht eines Analysten könnten die Modelle mit LCD-Screen als iPhone 7s auf den Markt kommen, während nur die OLED-Variante den Namen iPhone 8 tragen würde.

Gerüchte über ein iPhone 8 in drei unterschiedlichen Größen gibt es schon länger. Der bekannte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo – der gerade omnipräsent in Sachen iPhone-Prognosen ist – geht laut einem Bericht von AppleInsider davon aus, dass der Konzern sein Line-up im kommenden Jahr aufspalten könnte. Die beiden LCD-Versionen in den Größen 4,7 Zoll und 5,5 Zoll könnten demnach den Namen iPhone 7s tragen. Das OLED-Modell wäre dann das einzige Apple-Smartphone, das 2017 den Namen iPhone 8 tragen würde.

iPhone 7s: LCD-Smartphones als neue Einsteiger-iPhones?

Insbesondere beim iPhone 7s mit 4,7-Zoll-Screen rechnet Kuo damit, dass Apple das Smartphone als Mittelklasse-Gerät à la iPhone SE verkaufen könnte. Die alten LCD-Modelle könnten laut dem Analysten für 30 bis 35 Prozent der Verkaufszahlen verantwortlich sein, während das iPhone 8 mit OLED für 50 bis 55 Prozent der Verkäufe sorgen könnte.

Viele Beobachter rechnen damit, dass Apple dem iPhone 8 im Jahr 2017 anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des ersten iPhones ein umfassendes Redesign verpassen wird. Das Smartphone soll wieder ein Gehäuse aus Glas bekommen und zudem Wireless Charging unterstützen. Ob Apple-Chefdesigner Jony Ive dann noch etwas mit dem Look des iPhone 8 zu tun haben wird, ist jedoch fraglich.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben
close
TURN ON Logo

Deine Meinung ist uns wichtig!

Wir wollen TURN ON weiter verbessern und möchten wissen, was du als Leser über TURN ON denkst. Nimm dir fünf Minuten Zeit und nimm an unserer Umfrage teil. Hilf uns, uns noch weiter zu verbessern.

Teilnehmen