News

iPhone 8: Gehäuse-Kombination aus Glas und rostfreiem Stahl?

Das iPhone 8 soll einen OLED-Screen und ein Glas-Gehäuse haben.
Das iPhone 8 soll einen OLED-Screen und ein Glas-Gehäuse haben. (©Twitter/VenyaGeskin1 2016)

Die Rückseite des iPhone 8 soll bekanntlich wieder aus Glas bestehen. Allerdings womöglich nicht vollständig: Apple will angeblich auf eine Kombination aus rostfreiem Stahl und Glas setzen.

Das Gehäuse des iPhone 8 könnte wieder ein "Glas-Stahl-Sandwich" werden. Das berichtet AppleInsider unter Berufung auf die taiwanesische Webseite DigiTimes. Auch der bekannte japanische Apple-Blog MacOtakara berichtet über den Schritt hin zu rostfreiem Stahl. Apple habe sich demnach gegen den üblichen Zulieferer Foxconn entschieden und Bestellungen für Gehäuse aus rostfreiem Stahl beim Hersteller Jabil aufgegeben. Das letzte Apple-Smartphone aus rostfreiem Stahl war das iPhone 4s. Mit dem Release des iPhone 5 stieg das kalifornische Unternehmen dann auf Gehäuse aus Aluminium und ohne Glas um.

iPhone 8: Zum zehnten Geburtstag ein OLED-Screen

Das iPhone 4s besaß zwei Bänder aus rostfreiem Stahl, die um ein "Gehäuse-Sandwich" aus Glas gewickelt waren. Beim iPhone 8 könnte Apple also zu diesem Design zurückkehren. Der Herstellungsprozess soll allerdings deutlich anders ablaufen. Laut DigiTimes will der Konzern vom üblichen kontinuierlichen Walzverfahren auf ein richtiges Metallschmiedeverfahren umsteigen.

Gerüchte über ein Comeback der Glas-Rückseite beim iPhone 8 gibt es schon seit Monaten. Anlässlich des zehnten Geburtstags des ersten iPhones ist für das 2017er-Modell außerdem erstmals ein OLED-Screen im Gespräch. Zusätzlich ist angeblich auch der Release von zwei abgespeckten Versionen mit den Namen iPhone 7s und iPhone 7s Plus angedacht, die den Vorgängern iPhone 7 beziehungsweise iPhone 7 Plus ähneln sollen.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema 'Apple iPhone X'

close
Bitte Suchbegriff eingeben