News

iPhone 8: Gesichtserkennung auch für Drittanbieter-Apps?

Gesichtserkennung dient im iPhone 8 wohl nicht nur zum Entsperren und für Apple Pay.
Gesichtserkennung dient im iPhone 8 wohl nicht nur zum Entsperren und für Apple Pay. (©Martin Hajek / www.martinhajek.com / @deplaatjesmaker 2017)

Die Gesichtserkennung im iPhone 8 unterstützt offenbar auch Drittanbieter-Apps. Wie es aussieht, könnte die Infrarot-gestützte 3D-Gesichtserkennung den Fingerabdruckscanner sogar vollständig ersetzen. In der Homepod-Firmware entdeckter Programmcode verrät noch mehr über den Touch-ID-Nachfolger.

Ist Pearl ID das neue Touch ID? Zumindest wird die Gesichtserkennung am Ende wohl nicht den Namen "Pearl ID" erhalten, den Apple angeblich intern für das Feature verwendet. Wie man bei Apple Insider erfährt, verweist in der Homepod-Firmware entdeckter Programmcode unter anderem auf die Unterstützung von Apple Pay und anderen Bezahlmöglichkeiten durch die 3D-Gesichtserkennung. Die Nutzer werden wohl anhand ihres gescannten Gesichtes beim Bezahlvorgang authentifiziert.

Gibt es doch noch Touch ID?

Wahrscheinlich wird "Pearl ID" auch ein weiteres Feature von Touch ID übernehmen, nämlich die Unterstützung von Drittanbieter-Apps. Aktuell spekuliert man darüber, was der Begriff "MultiBiometrics" im Programmcode bedeuten könnte. Möglicherweise verweist der Begriff auf eine doppelte biometrische Authentifizierung durch Pearl ID und Touch ID. Mit anderen Worten wäre der Fingerabdruckscanner also doch noch auf dem iPhone 8 untergebracht.

Gesichtserkennung durch Haupt- und Frontkamera

Weitere Befehle im Programmcode scheinen darauf hinzuweisen, dass sowohl die Hauptkamera als auch die Selfie-Cam die Gesichtserkennung unterstützen. Davon abgesehen steckt im Code ein Hinweis auf ein weiteres Feature der Hauptkamera: Die Aufzeichnung von Full-HD-Videos mit 240 Bildern in der Sekunde.

Das wäre höchst bemerkenswert, denn es gibt kaum Profi-Kameras, die zu solchen hochauflösenden Zeitlupenaufnahmen in der Lage sind. Auch die Aufzeichnung von 4K-Videos mit 60 FPS, die Hauptkamera und Selfie-Cam des iPhone 8 beherrschen sollen, war bei Smartphones noch nie und bei Profi-Kameras selten anzutreffen. Es gibt also allen Grund, auf die Apple-Keynote im September gespannt zu sein.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema 'Apple iPhone X'

close
Bitte Suchbegriff eingeben