News

iPhone 8: HomePod-Firmware gibt noch mehr Infos preis

Die Chancen für Touch ID direkt unter dem Display stehen beim iPhone 8 eher schlecht.
Die Chancen für Touch ID direkt unter dem Display stehen beim iPhone 8 eher schlecht. (©PhoneArena 2017)

Die Firmware des Apple HomePod verrät nicht nur Details über den Lautsprecher selbst, sondern auch über das iPhone 8. Nachdem im Programmcode jüngst das nahezu randlose Design bestätigt wurde, hat ein Entwickler jetzt weitere Infos entdeckt – unter anderem zu Touch ID.

Nach unzähligen Leaks und Gerüchten zum iPhone 8 erweist sich jetzt ausgerechnet Apple selbst als fleißigster Tippgeber. So konnte Entwickler Steven Troughton-Smith weitere Hinweise in der Software des Apple HomePod ermitteln, meldet MacRumors. Doch einen Hinweis auf eine mögliche Ultraschalltechnik für die Fingerabdruckerkennung konnte der Programmierer in der Firmware nicht finden – weswegen er nicht an eine Integration von Touch ID direkt unter dem Bildschirm glaube. Als Ersatz für Touch ID könnte daher eine neue Gesichtserkennung zum Einsatz kommen, für deren Existenz Codeschnipsel in der Software zu finden sind.

iPhone 8: Fortschrittliche Statusleiste und "Tap to Wake"?

Der nahezu randlose Edge-to-Edge-Bildschirm soll nur im oberen Bereich durch eine Aussparung unterbrochen werden, die für die Selfie-Kamera und diverse Sensoren gedacht sein dürfte. Links und rechts neben der Ausbuchtung sollen die Elemente der Statusleiste angezeigt werden, die laut dem Entwickler sehr komplex und leistungsfähig zu sein scheint.

Hinweise im Quelltext lassen auf ein Split-Feature hindeuten, womit Daten wie der Akkustand oder die Signalstärkeanzeige sowohl auf der linken als auch rechten Seite dargestellt werden könnten. Möglicherweise werde die neue Statusleiste sogar interaktiv. Troughton-Smith konnte ebenso Anhaltspunkte auf ein "Tap to Wake"-Feature erspähen, wie es beispielsweise bei den Lumia-950-Smartphones zum Einsatz kommt. Bedeutet: Das iPhone 8 könnte sich ganz einfach durch Tippen oder womöglich auch doppeltes Tippen aufwecken lassen.

iPhone 8: Display soll mit 2436 x 1125 Pixeln auflösen

Bestätigt scheint außerdem die Auflösung des OLED-Flaggschiffs. Diese soll bei 2436 x 1125 Pixeln liegen und sich auf eine Bildschirmdiagonale von 5,8 Zoll verteilen, wovon aufgrund des erwarteten Funktionsbereichs effektiv 5,15 Zoll zur Verfügung stehen sollen. Apps und Spiele dürften aber dennoch bildschirmfüllend dargestellt werden. Während das iPhone 8 im September Premiere feiern dürfte, wird der Apple HomePod seinen US-Release erst im Dezember feiern.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben