News

iPhone 8 & iPhone 7s: Massenproduktion von Bauteilen angelaufen

Die Produktion der iPhone-8-Teile scheint allmählich zu starten.
Die Produktion der iPhone-8-Teile scheint allmählich zu starten. (©iDropNews 2017)

Medienberichten zufolge hat kürzlich die Massenproduktion einiger Bauteile des iPhone 7s, des iPhone 7s Plus und des iPhone 8 begonnen. Voraussichtlich bekommen die neuen iPhones ein "verstärktes Glasgehäuse" sowie einen Metallrahmen spendiert.

Das iPhone 8 wird allmählich greifbar. In den Fabriken beginnt nun laut Digitimes die Produktion einiger Bauteile. Digitimes drückt sich nicht ganz klar aus, welche Teile gemeint sind, aber offenbar geht es um das Glasgehäuse und den Metallrahmen der neuen iPhones. Die beiden iPhone-7s-Modelle erhalten ebenso ein "verstärktes Glasgehäuse" wie das iPhone 8. Aber nur das iPhone 8 bekommt laut 9to5Mac wohl einen Stahlrahmen, während sich das iPhone 7s und das 7s Plus mit einem Aluminiumrahmen begnügen.

Neues Glasgehäuse für kabelloses Aufladen

Das iPhone 7s misst laut Digitimes 4,7 Zoll, das iPhone 7 Plus 5,5 Zoll. Das iPhone 8 soll dagegen ein 5,8 Zoll großes Display bekommen. Das Design der iPhone-7s-Modelle soll sich gegenüber den iPhone-7-Pendants so gut wie nicht verändern, mit Ausnahme des neuen Glasgehäuses. Dieses ist offenbar für das Wireless Charging nötig. Samsung wird zudem 80 Millionen Amoled-Displays im Jahr 2017 für das iPhone 8 bereitstellen, so Digitimes.

Doppelt so viele iPhone 8 wie iPhone 7s und 7s Plus

Die iPhone-7s-Modelle sollen den Industriequellen des Magazins zufolge bis zu 25 bis 30 Millionen Mal ausgeliefert werden. Das iPhone 8 soll derweil 50 bis 55 Millionen Mal die Fabrikhallen verlassen. Der Apple-Leaker Venya Geskin berichtete ebenso vor Kurzem, dass die Massenproduktion der neuen iPhones angelaufen sei. Der Release steht jedoch erst im Herbst an.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben