News

iPhone 8: Lieferengpässe bei OLED-Screens befürchtet

Das iPhone 8 soll einen OLED-Screen bekommen – allerdings nur eine Version.
Das iPhone 8 soll einen OLED-Screen bekommen – allerdings nur eine Version. (©YouTube/Armend 2016)

Apple will das iPhone 8 als erstes Smartphone in der Firmengeschichte mit einem OLED-Display ausstatten. Die Zulieferer könnten dem Elektronikkonzern allerdings einen Strich durch die Rechnung machen. Ein Medienbericht prophezeit Lieferengpässe bis ins Jahr 2018 hinein.

Apple ist bereit für den Umstieg von LCD auf OLED – seine vier Hauptzulieferer sind es nicht, berichtet Bloomberg. Zwar habe Apple große Pläne für den Launch des iPhone 8 im nächsten Jahr. Allerdings würden die Produktionskapazitäten der wichtigsten Zulieferer nicht ausreichen, um genügend OLED-Screens für alle iPhones nächstes Jahr zu fertigen. Die Lieferengpässe könnten sich sogar bis ins Jahr 2018 ziehen, wollen Insider erfahren haben.

Nur eine iPhone 8-Version mit OLED-Display?

OLED-Displays bieten einige Vorteile gegenüber herkömmlichen LCD-Screens, sind aber auch schwieriger herzustellen. Apples vermeintlicher Hauptzulieferer für OLED-Displays, Samsung Display Co., wird wohl auch aufgrund geringer Ertragsraten und Apples hoher Qualitätsanforderungen nicht genügend Panels liefern können, um alle iPhones 2017 entsprechend auszustatten. Diese Lieferengpässe könnten Apple dazu zwingen, nur eine Version des iPhone 8 mit der neuen Display-Technologie anzubieten. Gerade für diese Version rechnet der iPhone-Konzern allerdings mit einer extrem hohen Nachfrage.

OLED-Version ohne Display-Ränder & Home-Button

Neue Display-Technologien waren bereits in der Vergangenheit wichtige Verkaufsargumente für Apple, etwa die Einführung des ersten Retina-Displays 2010 oder die Einführung neuer Display-Größen mit iPhone 6 und iPhone 6 Plus. So dürfte Apple sehr daran gelegen sein, zumindest eine iPhone 8-Variante zum zehnjährigen Jubiläum der Smartphone-Reihe mit einem besonderen Display auszustatten. Die OLED-Version soll Gerüchten zufolge außerdem ohne Display-Ränder und Home-Button auskommen. Stattdessen will Apple angeblich eine virtuelle Hometaste in den Screen integrieren.

Insgesamt könnte Apple 2017 also drei iPhone 8-Varianten vorstellen: ein 4,7 Zoll großes Modell mit LCD-Screen, ein 5,5 Zoll großes Modell mit LCD-Screen und ein 5,5 Zoll großes Modell mit OLED-Display. Wie üblich soll die Präsentation Anfang September erfolgen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben