News

iPhone 8 mit Touch ID: Apple testet zwei Prototypen

Kann Apple beim iPhone 8 Touch ID im Display umsetzen?
Kann Apple beim iPhone 8 Touch ID im Display umsetzen? (©iDropNews/Benjamin Geskin 2017)

Wo sitzt der Touch ID-Sensor beim iPhone 8? Derzeit sind sich Experten unsicher, ob der Fingerabdruckscanner wirklich im Display oder nicht doch auf der Rückseite unterkommen wird. Auch Apple hat sich anscheinend noch nicht festgelegt und testet mehrere Prototypen.

Apple arbeitet angeblich mit Hochdruck daran, den Fingerabdruckscanner beim iPhone 8 wirklich im Display unterzubringen – ein Schritt, der notwendig ist, da anscheinend der physische Home-Button wie beim Galaxy S8 wegfallen soll. Das meldet die Webseite iDropNews unter Berufung auf vermeintliche Insider beim Apple-Zulieferer Foxconn. Allerdings verfolge das kalifornische Unternehmen auch noch einen Plan B und teste daher derzeit mindestens zwei Prototypen des iPhone 8: einen mit Touch ID im Display und einen mit dem Sensor auf der Rückseite unter dem Apple-Logo. Auf Basis dieser Informationen hat iDropNews vom Designer Benjamin Geskin mehrere Render-Fotos des iPhone 8 anfertigen lassen.

Zuletzt hatte es immer wieder Gerüchte darüber gegeben, dass die Integrierung des Fingerabdruckscanners in den Screen des iPhone 8 Apple derzeit das größte Kopfzerbrechen bereite. Auch aus diesem Grund waren Spekulationen aufgekommen, dass der iPhone-Konzern das Touch ID-Feature an die ungewohnte Position auf der Rückseite des Smartphones verschieben könnte. Samsung hatte bei seinem neuen Galaxy S8 ähnlich Probleme – auch hier sollte der Fingerabdruckscanner angeblich ursprünglich ins Display integriert werden. Da die Technik von Hersteller Synaptics aber anscheinend noch nicht marktreif war, mussten die Koreaner den Sensor ebenfalls auf die Rückseite verschieben.

Diese Features soll das iPhone 8 bieten

Der Bericht verrät zudem noch einige weitere vermeintliche Features des iPhone 8.

• Nahezu randloses Design (Display-Ränder um den gesamten Screen sollen nur 4 Millimeter dick sein)
• 2.5D-Display und Glasrückseite mit Metallrahmen
• Wireless Charging
• Gleiche Abmessungen wie das iPhone 7 (138,3 x 67,1 x 7,1 Millimeter)
• 5,8 Zoll OLED-Display
• "Unsichtbare" Front-Kamera, die unter dem Display versteckt ist
• Power-Button mit zwei Kontaktpunkten

Wenn Apple seinen üblichen Zeitplan einhält, dürfte das iPhone 8 – womöglich zusammen mit einem iPhone 7s – im September auf einer Keynote vorgestellt werden. Ob der Release (wie üblich) wenige Wochen später stattfindet, war zuletzt umstritten.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben