News

iPhone-8-Preis geleakt: So teuer soll das Apple-Smartphone werden

iPhone 8
iPhone 8 (©Behance/mine El meskani 2017)

Weniger als 1000 US-Dollar soll das iPhone 8 wohl kosten – allerdings nur in der kleinsten Speichervariante. In der höchsten Konfiguration werden angeblich satte 1199 US-Dollar fällig.

Diese Preise will zumindest Leaker Benjamin Geskin erfahren haben, meldet AppleInsider. Geskin, der in der Vergangenheit durch zahlreiche Leaks auf sich aufmerksam machte, beruft sich dabei auf einen Freund, der bei Apple arbeite. Demzufolge werde das iPhone 8 mit 64 GB Speicher für 999 US-Dollar den Besitzer wechseln, die 256-GB-Variante soll hingegen mit 1099 US-Dollar zu Buche schlagen. Wer zur 512-GB-Version greift, soll dafür 1199 US-Dollar zahlen müssen. Wenngleich mitunter auch über einen höheren Einstiegspreis spekuliert wurde, so rechnen doch die meisten Beobachter mit einem Preis um die 1000 US-Dollar für das günstigste Modell.

Die Namen sollen feststehen: iPhone 8, iPhone 8 Plus & iPhone Edition

Die Vorstellung des iPhone 8 wird am 12. September im Steve Jobs Theater im neuen Apple Park stattfinden, der in diesem Jahr als neue Konzernzentrale der Kalifornier eröffnet wurde. Während es lange hieß, Apple werde neben dem iPhone 8 noch ein iPhone 7s und ein iPhone 7s Plus enthüllen, so wurden jüngst andere Bezeichnungen ins Spiel gebracht. Demzufolge soll Apple seine neuen Smartphones iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone Edition nennen – womit der US-Hersteller die S-Reihe komplett überspränge. Unzählige mögliche Bezeichnungen stehen im Raum – doch in wenigen Tagen sind alle Spekulationen obsolet.

Gemäß dem bekannten Muster dürfte die Vorbestellphase für das iPhone 8 am 15. September starten. Am 22. September könnte der finale Release des Jubiläums-Smartphones erfolgen.

Neueste Artikel zum Thema 'Apple iPhone X'

close
Bitte Suchbegriff eingeben