News

iPhone 8-Release im September – aber nur in limitierter Stückzahl

Das iPhone 8 könnte zunächst in limitierter Stückzahl erscheinen.
Das iPhone 8 könnte zunächst in limitierter Stückzahl erscheinen. (©Handy-Abovergleich 2017)

Das iPhone 8 könnte im September zunächst nur in sehr limitierter Stückzahl auf den Markt kommen. Schuld könnten Produktionsprobleme und eine zu knappe Liefermenge sein. Bislang handelt es sich dabei jedoch nur um Spekulationen.

Das Rätselraten um das iPhone 8 geht weiter. Zuletzt hatten Branchen-Insider einige Zweifel daran geäußert, ob das neue Apple-Flaggschiff auch in diesem Jahr pünktlich im September auf den Markt kommen könnte. Nun behaupten mehrere Analysten des Finanzinstituts Barclay jedoch, dass das iPhone 8 im September fertig sein soll. Angeblich wird das Smartphone jedoch erst einmal nur in limitierter Stückzahl auf den Markt kommen, wie MacRumors berichtet. Woher die Analysten ihre Informationen beziehen, wird leider nicht so ganz klar.

Ähnliche Situation wie beim iPhone 7 Jet Black?

Das iPhone 8 – oder iPhone X oder iPhone Edition – könnte somit einen ähnlichen Start erleben wie das iPhone 7 in Jet Black, das wegen der schlechten Liefersituation Wochen und Monate nach seinem Launch im September 2016 nur schwer zu bekommen war. Damit Apple im dritten Quartal trotzdem wider massenhaft iPhones an den Mann beziehungsweise die Frau bringen kann, soll es auch ein iPhone 7s und ein 7s Plus geben. Während das iPhone 8 vermutlich auf ein neues Design mit randlosem OLED-Display setzen wird, dürften iPhone 7s und 7s Plus jedoch die traditionelle Formensprache der letzten iPhone-Modelle beibehalten.

Angeblich Probleme mit dem neuen Display

Grund für die vermutlich limitierte Stückzahl des iPhone 8 sollen angeblich technische Probleme bei der Produktion sein. Diese sollen unter anderem mit einer neuen Form der Fingerabdruckerkennung direkt auf dem Display im Zusammenhang stehen. Der Start der Massenproduktion soll sich aufgrund dieser Probleme verzögern. Auch Samsung hatte zuletzt offenbar mit ähnlichen Problemen zu kämpfen. Demnach soll der südkoreanische Hersteller für das Galaxy S8 einen vergleichbaren Fingerabdrucksensor geplant haben, sich am Ende jedoch für einen klassischen Scanner entscheiden haben, weil die Technologie im Display noch nicht fehlerfrei funktioniert hatte.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben