News

iPhone 8 soll Metallrahmen und vertikale Dual-Kamera bekommen

Nicht mehr horizontal, sondern vertikal: So könnte die Dual-Kamera des iPhone 8 aussehen.
Nicht mehr horizontal, sondern vertikal: So könnte die Dual-Kamera des iPhone 8 aussehen. (©iDropNews 2017)

Anders als das iPhone 7s soll das iPhone 8, mitunter als iPhone Edition bezeichnet, ein neues Design bekommen. Der Rahmen soll, ähnlich wie die Apple Watch, aus einem polierten Metall bestehen. Zudem soll eine vertikale Dual-Kamera verbaut sein, angeblich für Virtual Reality.

Wie seinerzeit das iPhone 4 soll das iPhone 8 mit einem Metallrahmen und einer Vorder- und Rückseite aus Glas erscheinen, meldet MacRumors unter Berufung auf den japanischen Blog Mac Otakara. Für das Jubiläums-Smartphone sollen Kalifornier auf ein Metall vertrauen, das bereits bei der Apple Watch zum Einsatz kommt – allerdings in einer verbesserten Version, heißt es. In puncto Bildschirm rechnet Mac Otakara mit einem OLED-Panel mit minimal gebogenem 2.5D-Glas. Dabei soll es sich um ein herkömmliches und somit flaches Display handeln, nachdem zwischenzeitlich auch ein Curved-Bildschirm im Gespräch war.

iPhone 8 für besseres Virtual Reality mit vertikaler Dual-Kamera?

Wie das iPhone 7 Plus soll auch das iPhone 8, das manchmal auch als iPhone Edition bezeichnet wird, eine Dual-Kamera besitzen. Die beiden Objektive sollen jedoch nicht horizontal angeordnet sein, sondern vertikal. Das lassen zumindest Render-Bilder vermuten, die jüngst im Netz auftauchten. Angeblich soll diese Bauweise eine verbesserte Virtual-Reality-Erfahrung bieten, wobei eine Kamera eher für Augmented Reality von Bedeutung sei.

Für das iPhone 7s und das iPhone 7s Plus dürfte indes weitgehend das bewährte Design der letzten Flaggschiff-Modelle zum Einsatz kommen. Dabei sollen die neuen Modelle angeblich etwas dicker werden, weswegen bisherige Schutzhüllen womöglich nicht mehr perfekt passen könnten. Alle drei neuen Smartphones dürften wie üblich im September vorgestellt werden. Der Release des iPhone 8 könnte jedoch erst einige Wochen später erfolgen, wohl auch wegen Probleme mit der Integration von Touch ID und der 3D-Kamera.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben