News

iPhone 8 zu spät? Apple kauft Maschinen, damit es schneller geht

Wird das iPhone 8 – hier eine Konzeptstudie – rechtzeitig fertig?
Wird das iPhone 8 – hier eine Konzeptstudie – rechtzeitig fertig? (©PhoneArena 2017)

Mit der Herstellung des iPhone 8 ist Apple anscheinend massiv unter Zeitdruck geraten. In Berichten aus Korea heißt es jetzt, dass Apple sogar schon selber Maschinen kauft, damit die Produktion des künftigen Flaggschiffs endlich Fahrt aufnimmt. Ansonsten ist der geplante Release-Termin kaum zu halten.

Stimmen die Gerüchte aus Korea, dann hat Apple kürzlich sehr teure Produktions-Maschinen gekauft, mit denen eine stabile flexible elektronische Schaltung hergestellt werden kann, die im iPhone 8 dazu dient, verschiedene Bauteile wie die Kamera und das Display mit der Elektronik des Geräts zu verbinden. Da Apple aber keine eigene Fabrik besitzt, sollen die Geräte an die Zulieferfirmen vermietet werden, um sicherzustellen, dass die für das kommende Flaggschiff benötigten Komponenten rechtzeitig fertig werden, berichtet The Korea Herald.

iPhone 8: Apple gibt viele Millionen Dollar für Maschinen aus

Angeblich kosten die Maschinen Dutzende Millionen Dollar. Die speziellen Bauteile kombinieren sowohl starre als auch flexible Bauteile und Technologien miteinander, wodurch in den entsprechenden Geräten wie dem iPhone 8, jede Menge Platz gespart werden kann. Die Kombination aus fester und flexibler Technologie ist laut dem Bericht aus Korea besonders schwer herzustellen.

Apple hat die Maschinen erworben, als klar wurde, dass sich einer von drei Zulieferern der Bauteile aus dem Geschäft mit dem iPhone-Konzern zurückziehen wird. Zwei Firmen stellen die benötigten Schaltkreise zwar weiterhin her, aber ein dritter Hersteller ist offenbar ausgestiegen. Warum es zu diesem Rückzug kam, ist unklar, aber es soll daran gelegen haben, dass die Firma mit der komplexen Produktion und den hohen Anforderungen von Apple nicht klargekommen ist.

Große Probleme bei der Produktion des iPhone 8?

In vielen Gerüchten in den letzten Wochen kursiert die Ansicht, dass Apple mit der Produktion des iPhone 8 große Probleme hat. Sowohl die Software iOS 11 bereitet in Cupertino bei Apple großes Kopfzerbrechen etwa beim drahtlosen Laden und sorgt angeblich sogar für "Panikstimmung". Aber auch Probleme mit Hardware-Komponenten sollen dazu führen, dass sich der Release womöglich deutlich verzögert. In jedem Fall aber scheint es möglicherweise beim Release des Geräts zu massiven Engpässen bei den verfügbaren Stückzahlen zu kommen, was in höheren Preisen resultieren kann.

Neueste Artikel zum Thema 'Apple iPhone X'

close
Bitte Suchbegriff eingeben