iPhone 8s: Apple will offenbar alte iPhone-5c-Farben wieder einführen

Wie schon das iPhone 5c soll auch das iPhone 8s wieder deutlich farbenfroher ausfallen.
Wie schon das iPhone 5c soll auch das iPhone 8s wieder deutlich farbenfroher ausfallen. (©YouTube/ TechMAB | ماب التقني 2018)
Alexander Mundt Wartet weiterhin sehnsüchtig auf die ersten erschwinglichen OLED-TVs mit 65 Zoll aufwärts.

Für das iPhone 8s in diesem Herbst könnte Apple einige Farben zurückholen, die zuletzt beim iPhone 5c zum Einsatz kamen, unter anderem Blau und Gelb. Damit soll sich das günstigere LCD-Smartphone besser von den beiden neuen iPhone-X-Modellen unterscheiden – und eine vornehmlich jüngere Zielgruppe ansprechen.

Das zumindest schreibt AppleInsider mit Verweis auf eine Notiz des Analysten Jun Zhang für das Investmenthaus Rosenblatt Securities. Demnach könnte Apple in diesem Jahr "verschiedene Farben für das iPhone 8s (LCD-Modell)" veröffentlichen. Durch die Wahl lebhafter Farben, darunter angeblich Blau, Gelb und Pink, will Apple vor allem einen jüngeren Personenkreis ansprechen.

Vor allem aber wolle Apple mit diesem Schritt die günstigere LCD-Variante von den teureren OLED-Modellen vor allem optisch unterscheiden. Preislich soll das iPhone 8s angeblich um die 800 US-Dollar kosten, wenngleich einige Experten einen deutlich geringeren Preis erwarten.

Farbenfrohes Design soll für "steigende Nachfrage" sorgen

"Eine vernünftige Wahl wäre es", so Analyst Zhang, "verschiedene Farben hinzuzufügen". Denn: Für die neueren iPhones hatte Apple nicht unbedingt das angeboten, was man gemeinhin mit Farbvielfalt verbinden würde. Würden die Kalifornier hingegen das alte Farbschema des iPhone 5c wieder aufleben lassen, wäre eine deutliche Differenzierung gegeben, die im besten Fall in "einer steigenden Nachfrage" nach dem LCD-Modell resultiere. Wie der Analyst zu seiner Einschätzung kommt, verrät er nicht konkret. Weder beruft er sich auf Zuliefererkreise, noch auf andere etwaige Quellen.

Laut der Prognose von Rosenblatt Securities könnte Apple in der zweiten Jahreshälfte rund 120 Millionen iPhones produzieren, wovon etwa 60 Millionen auf das LCD-Gerät und 50 Millionen auf die OLED-Smartphones entfallen sollen. Spekuliert wird nach wie vor auch über ein iPhone SE 2, das ebenfalls im Herbst vorgestellt werden könnte.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben