iPhone-Akku-Tausch: Apple erwägt 60-Euro-Rückerstattung

Für den iPhone-Akkutausch zu viel gezahltes Geld erstattet Apple möglicherweise zurück.
Für den iPhone-Akkutausch zu viel gezahltes Geld erstattet Apple möglicherweise zurück. (©YouTube/Gadgets and Grain 2018)
Andreas Müller Hat im vergangenen Jahr so viele Smartphones getestet, dass er einen Orden verdient hätte.

Wer seinen iPhone-Akku für den alten Preis von 89 Euro statt 29 Euro tauschen ließ, könnte bald eine Rückerstattung in Höhe von 60 Euro erhalten. Dafür spricht eine Antwort von Apple auf eine Anfrage des US-Senators John Thune.

Erhalten manche enttäuschte Apple-Kunden bald Geld zurück? Apple erwägt eine Rückerstattung für Kunden, welche vor dem vergünstigten Akku-Tauschprogramm ihren iPhone-Akku wechseln ließen, da ihr iPhone-Prozessor nicht mehr mit voller Leistung funktionierte. Zuvor kostete der Akku-Tausch bei Apple 89 Euro, bis Ende 2018 bietet das Unternehmen den Tausch aber für 29 Euro an. Ob die Differenz erstattet wird und wenn ja, wer genau davon profitiert, ist noch nicht mit Sicherheit entschieden, aber laut Recode spricht eine Antwort von Apple auf eine Anfrage des US-Senators John Thune für eine geplante Rückerstattung.

Apple denkt über eine Rückerstattung nach

Der Senator fragte Apple demnach in einem Brief: "Hat Apple darüber nachgedacht, ob Konsumenten, die den nicht-reduzierten Vollpreis für einen Ersatzakku bezahlt haben, um die Performance wiederherzustellen, ermöglicht werden sollte, eine Rückerstattung für einen Teil des Kaufpreises zu beantragen?" Cynthia Hogan, die Vize-Präsidentin von Apples US-amerikanischer PR-Abteilung, antwortete: "Ja, wir denken darüber nach und werden Sie über das Ergebnis in Kenntnis setzen."

Apple steht unter Druck wegen iPhone-Drosselung

Apple muss sich inzwischen mit einer großen Zahl von Sammelklagen wegen der iPhone-Drosselung befassen. Mit iOS 10.2.1 führte das Unternehmen Anfang 2017 ein Akku-Management-Feature ein, das bei älteren Akkus eine Reduktion der Prozessor-Performance zur Folge hat. Ziel war laut Apple, Systemabstürze zu verhindern. Allerdings entschuldigte sich Apple nach wütenden Kundenreaktionen für das Feature, erlaubt seine Deaktivierung ab iOS 11.3 und reduzierte den Preis des Akkutauschs auf 29 Euro.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben