News

iPhone-Akku tauschen lassen? Dann musst Du Geduld mitbringen

Wer derzeit seinen iPhone-Akku tauschen will, muss mit längeren Wartezeiten kalkulieren.
Wer derzeit seinen iPhone-Akku tauschen will, muss mit längeren Wartezeiten kalkulieren. (©YouTube/iUpdateOS 2017)

Wer seinen iPhone-Akku tauschen möchte, muss mit längeren Wartezeiten rechnen. Diese seien laut Analysten mittlerweile sogar noch angestiegen. Für die Wartezeit entscheidend sind vor allem aber der Standort und das iPhone-Modell,  dessen Akku gewechselt werden soll.

Das berichtet Business Insider. Demnach betragen die Wartezeiten mittlerweile 2,7 bis 4,5 Wochen – einige Wochen zuvor lagen die Werte noch bei 2,3 bis 4,5 Wochen. Das zumindest behauptet Barclays-Analyst Mark Moskowitz, der sich auf Prüfungen in Apple Stores beruft. MacRumors zitiert außerdem Beschwerden von Lesern, die mitunter wochenlang nichts von Apple gehört hätten, nachdem sie einen Batteriewechsel angefragt haben.

iPhone-Akkutausch im Selbsttest
Wie gut der Akkutausch beim iPhone tatsächlich funktioniert, haben wir uns kürzlich einmal in der Praxis angeschaut.

Akkus für iPhone 6, iPhone 6s und iPhone 6 Plus besonders schwer zu bekommen

Möchten Kunden ihren iPhone-Akku tauschen, müssen sie üblicherweise einen Termin an der Genius Bar vereinbaren. Nach einer unverbindlichen Diagnose muss der Akku dann erst bestellt werden. Trifft der neue Austausch-Akku im Laden ein, werden die Kunden darüber informiert. Dabei zeigt sich, dass insbesondere Akkus älterer iPhones deutlich schwerer zu bekommen sind als etwa für ein iPhone 7. Besitzer eines iPhone 6, iPhone 6s und besonders eines iPhone 6 Plus müssen besonders viel Geduld aufbringen. Die Verfügbarkeit schwankt außerdem noch von Standort zu Standort, womit sich keine allgemeingültige Aussage zu den exakten Wartezeiten treffen lässt.

Apples Akkutausch-Programm läuft noch bis Ende 2018 und gewährt allen Besitzern eines iPhone 6 oder neuer einen vergünstigten Akkutausch zu einem Preis von 29 Euro. Ins Leben gerufen wurde das Programm aufgrund der Debatte um iPhones mit alten Akkus, deren Leistung gedrosselt wird. Mit iOS 11.3, das sich derzeit noch in der Beta-Phase befindet, integriert Apple ein Akku-Management-Tool. Damit können Nutzer selbst prüfen, ob ihr iPhone gedrosselt wird oder nicht – und die Option sogar abschalten.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben