iPhone-Pech: Zweijähriger sperrt Handy der Mutter für 47 Jahre

Das iPhone 5 einer chinesischen Mutter ist jetzt für 47 Jahre gesperrt.
Das iPhone 5 einer chinesischen Mutter ist jetzt für 47 Jahre gesperrt. (©YouTube/iDeviceForever 2018)
Franziska Peix Kann die Frage "Welcher Fitness-Tracker ist der beste?" nicht mehr hören.

Technik gehört nicht in Kinderhände – zumindest nicht in die Hände von Kleinkindern. Eine Frau aus Shanghai musste diese Lektion auf die harte Tour lernen: Ihr zweijähriger Sohn gab den Code ihres iPhones so oft falsch ein, dass das iOS-Smartphone jetzt anscheinend 47 Jahre lang gesperrt ist.

Wenn Du Dein Passwort oder Deine PIN am iPhone mehr als viermal falsch eingibst, wird das Smartphone eine Zeit lang gesperrt. Eine Zeit lang, das heißt im Fall einer chinesischen Frau, stolze 25 Millionen Minuten oder eben 47 Jahre. Die Mutter eines Zweijährigen wollte ihren Sohn mit Lernvideos beschäftigen und gab ihm dafür ihr iOS-Smartphone in die Hand. Als sie ihr iPhone schließlich wiederhaben wollte, musste sie mit Erschrecken feststellen, dass das Handy für 25.113.676 Minuten gesperrt war, berichtet The Straits Times unter Berufung auf chinesische Medien.

Madam Lu hat zwei Optionen: warten oder iPhone zurücksetzen

Laut Forenbeiträgen der Frau, die nur als Madam Lu bekannt ist, wartet sie nun bereits seit zwei Monaten, doch bislang sei nichts passiert. Apple-Store-Mitarbeiter sagten der chinesischen Presse, die Mutter habe zwei Optionen: Entweder wartet sie wirklich weiter oder sie setzt das iPhone zurück. Allerdings würde sie in letztem Fall alle gespeicherten Daten verlieren. Doch auch die erste Option scheint nicht wirklich attraktiv: "Ich kann doch nicht wirklich 47  Jahre warten und meinem Enkelkind sagen, dein Vater war Schuld", wird Madam Lu zitiert.

Zwar ist unklar, wie das iPhone der Frau für eine so lange Zeit gesperrt werden konnte beziehungsweise wie viele falsche Passworteingaben dafür nötig waren. Allerdings ist dies nicht der erste Fall dieser Art. Andere iOS-Nutzer berichteten schon von einer 80 Jahre währenden Sperre für wiederholtes falsches Eingeben des Codes.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben