News

iPhone SE: Experte erwartet keinen Nachfolger Anfang 2017

Wird im Frühjahr 2017 wohl keinen Nachfolger bekommen: das iPhone SE.
Wird im Frühjahr 2017 wohl keinen Nachfolger bekommen: das iPhone SE. (©TURN ON 2016)

Der renommierte Apple-Experte Ming-Chi Kuo geht nicht davon aus, dass das iPhone SE Anfang 2017 einen Nachfolger bekommen wird. Der Grund: Apple sei bestrebt, die Gewinnmarge bei seinen Top-Smartphones iPhone 7 und iPhone 7 Plus hochzuhalten.

Apple-Analyst Ming-Chi Kuo, bekannt für seine oft exakten Vorhersagen über das Produkt-Line-up der Kalifornier, geht nicht vom baldigen Release eines Nachfolgers für das iPhone SE aus. Das berichtet AppleInsider unter Berufung auf eine Investoren-Notiz Kuos. Apple werde demnach die Lebensdauer des kleine 4-Zoll-iPhones über das übliche Jahr hinaus verlängern. Das iPhone SE kam im März 2016 auf den Markt und war das erste 4-Zoll-Smartphone des Unternehmens seit 2013.

Apple will iPhone 7-Verkäufe nicht kannibalisieren

Laut Analyse von Kuo wolle Apple nicht die Gewinnmarge bei seinen Top-Geräten iPhone 7 und iPhone 7 Plus schmälern, da der Konzern sowieso gerade schwierige Zeiten in Sachen Smartphone-Absatz durchmache. Der Release eines "iPhone SE 2" im Frühjahr 2017 würde die Verkaufszahlen bei den großen Brüdern nur noch weiter kannibalisieren, so Kuo. Der Apple-Experte spricht allerdings nur vom Zeitraum "Frühjahr 2017", was Raum für Spekulationen über einen späteren Release eines iPhone SE-Nachfolgers lässt. Insgesamt geht Kuo für das zweite Quartal 2017 von einem Rückgang der iPhone-Absatzzahlen auf 35 bis 40 Millionen Stück aus. Im zweiten Quartal 2016 lag die Zahl bei 40,4 Millionen.

Das iPhone SE ist eine Mischung aus der Technik des iPhone 6s und dem Design des iPhone 5s. Auch ohne jährliches Upgrade sollte das Smartphone also stark genug sein, um technisch ein paar Jahre mitzuhalten.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben