News

iPhone SE & iPhone 7: Cases im Hands-on-Video angeschaut

iPhone-Case-SE-7
iPhone-Case-SE-7 (©YouTube/Unbox Therapy 2016)

In einem YouTube-Video sind jetzt Schutz-Cases sowohl zum iPhone SE als auch zum iPhone 7 aufgetaucht. Ein bekannter YouTuber hat sich die Cases im Hands-on genauer angeschaut und verrät, was das Zubehör für die beiden Smartphones bedeuten dürfte.

Der populäre YouTuber Lewis Hilsenteger hat schon vor dem Release mögliche Cases aus China für das iPhone SE und das iPhone 7 erhalten. Zwar bleibt unklar, woher genau Hilsenteger das vermutliche Zubehör erlangt hat, doch scheinen sich die Schutzhüllen zumindest mit aktuellen Gerüchten zu decken. In seinem Hands-on startet er mit dem iPhone 5, das er in das Case des iPhone SE einsetzt.

iPhone 5 passt nahezu perfekt in das iPhone SE-Case

Wie bereits im Vorfeld vermutet, dürfte das 4-Zoll-Smartphone als optische iPhone 5s-Kopie daherkommen – denn das iPhone 5 passt nahezu perfekt in das SE-Case. Sowohl die Lautstärke-Buttons als auch die Power-Taste befinden sich an gleicher Position. Der entscheidende Unterschied: Da der iPhone SE-Screen und der Gehäuserand leicht abgerundet sein dürften, sind die Case-Aussparungen nicht exakt passgenau für das iPhone 5.

Kamera-Aussparung im iPhone 7-Case deutlich größer

Deutlich mehr Unterschiede zeigen sich, als Hilsenteger sein iPhone 6s mit dem mutmaßlichen iPhone 7-Case versieht. Zwar passt das aktuelle Smartphone-Flaggschiff von Apple durchaus gut in die 7er-Hülle, doch deutliche Unterschiede zeigen sich sowohl bei der Kamera als auch bei den Anschlüssen. So ist die Aussparung für die Linse unverkennbar zu groß, Platz für eine Dual-Kamera wäre mehr als ausreichend da. Wahrscheinlicher ist jedoch einfach eine größere Linse, da eine Dual-Cam gemeinhin nur für das iPhone 7 Plus erwartet wird.

iPhone 7-Schutzhülle stützt das Aus für die Kopfhörerbuchse

Die Anschlüsse an der Gehäuseunterseite lassen viel Platz für Spekulationen: Ein 3,5-mm-Kopfhörer passt jedoch mit dem Beispiel des iPhone 6s nicht durch die Aussparung. Dass Apple beim iPhone 7 auf die klassische Kopfhörerbuchse verzichten wird, gilt unter Beobachtern als nahezu sicher. Stattdessen dürfte der Lightning-Port als Universalanschluss für Musik, Daten und Akku-Ladung fungieren. Den freien Platz könnte das US-Unternehmen für einen zweiten Lautsprecher nutzen. Alle weiteren Gerüchte zum iPhone 7 haben wir in einer Übersicht zusammengefasst.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben