News

iPhone SE: Look des iPhone 5s, 12 MP-Kamera & Apple Pay

Das ist ein iPhone 5s – das iPhone SE soll aber genauso aussehen.
Das ist ein iPhone 5s – das iPhone SE soll aber genauso aussehen. (©CC. Flickr/Kārlis Dambrāns 2014)

Die Enthüllung des iPhone SE rückt näher und näher. Kurz vor der vermutlichen Vorstellung des neuen 4-Zoll-Smartphones von Apple sind noch einmal frische Gerüchte im Netz aufgetaucht.

Das iPhone SE – vormals oft auch als iPhone 5se bezeichnet – soll tatsächlich optisch dem iPhone 5s aus dem Jahr 2013 wie ein Ei dem anderen ähneln. Das ließ sich 9to5Mac noch einmal von einer verlässlichen Insiderquelle bestätigen. Diese Enthüllung kommt wenig überraschend, wurde darüber doch schon seit Wochen spekuliert.

Außen iPhone 5s, innen iPhone 6s

Das iPhone SE dürfte daher weitaus kastenförmiger und gedrungener aussehen als das aktuelle iPhone 6s. Die Lautstärke-Buttons dürften weiterhin rund sein, der Power-Button auf der Oberseite sitzen und die Rückseite aus getrennten Metall- und Glas-Elementen bestehen. Die Änderungen spielen sich vielmehr im Inneren des iPhone SE: Dort soll der A9-Chip des iPhone 6s arbeiten, ein M9-Chip für Always-on-Siri ist ebenso mit an Bord wie NFC für Apple Pay. Die Rückkamera soll Fotos mit 12 Megapixel schießen können und auch Videos in 4K-Auflösung aufnehmen können.

Unterdessen ist laut MacRumors ein weiteres vermeintlich echtes Foto der Verpackung des iPhone SE bei Weibo aufgetaucht. Der Karton bestätigt sowohl den Namen "iPhone SE" als auch die Speicher-Einsteigervariante 16 GB. Am kommenden Montag dürfte endlich Schluss mit all diesen Spekulationen sein: Apple sollte dann das iPhone SE auf einer Keynote vorstellen. Der Release könnte noch im März erfolgen. Das iPhone SE dürfte dann das iPhone 5s im Line-up von Apple ersetzen – woran aber nicht alle Analysten glauben.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben