News

iPhone X: Apple startet Reparaturprogramm für fehlerhafte Displays

Einige iPhone-X-Modelle wurden mit einem Display-Fehler ausgeliefert.
Einige iPhone-X-Modelle wurden mit einem Display-Fehler ausgeliefert. (©TURN ON 2018)

Apple gibt zu, dass einige Modelle des iPhone X mit einem potenziell fehlerhaften Display ausgeliefert wurden, und bietet Kunden eine kostenlose Reparatur an.

Bei einigen Modellen des iPhone X kann es aufgrund von fehlerhaften Komponenten offenbar zu Problemen mit dem Display kommen. Dies bestätigte Apple in einer Mitteilung auf seiner Service-Website. Gleichzeitig kündigte der Hersteller ein kostenloses Austauschprogramm für betroffene Kunden an.

Apple bietet kostenlose Reparaturen an

Betroffen sein können Geräte, bei denen das Display oder ein Teil davon nicht mehr zuverlässig auf Touch-Berührungen reagiert. Auch wenn das Display reagiert, obwohl es gar nicht berührt wurde, könnte der Fehler vorliegen. Kunden, bei denen eines dieser beiden Probleme auftritt, haben eventuell Anspruch auf eine kostenlose Reparatur und sollten sich an einen von Apple autorisierten Service-Provider oder direkt an den Kundenservice des Unternehmens wenden.

Auch Probleme mit SSD-Festplatten im MacBook Pro

Praktisch zeitgleich hat Apple zudem ein Reparaturprogramm für 13-Zoll-MacBook-Pro-Modelle gestartet, die zwischen Juli 2017 und Juni 2018 verkauft wurden. Offenbar kann bei den Modellen ein Fehler mit den SSD-Festplatten auftreten, der zu einem Datenverlust führt. Betroffen sind nur die Modelle ohne TouchBar.

Apple empfiehlt den Besitzern der Laptops, die Seriennummer online zu prüfen und gegebenenfalls ein kostenloses Firmware-Update in einem Apple Store durchführen zu lassen, mit dem sich das Problem angeblich beheben lässt. Vorher sollten die Nutzer ihre Daten aber auf jeden Fall extern sichern.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben