menu

iPhone X? Jimmy Kimmel legt Passanten mit iPhone 4 herein

Gregor Rumpf Würde sich auch in 10 Jahren noch das iPhone SE kaufen, weil große Smartphones nerven.

Rund um den Release des iPhone X ist ein riesiger Hype entstanden – was Apple sicherlich ganz recht ist. Doch wissen die Fans überhaupt, wie das neue Smartphone aussieht? US-Moderator Jimmy Kimmel machte den Test mit nichts ahnenden Passanten.

"Revolutionär", "tolles Display", "anders" oder "futuristisch" – so lauten die Kommentare der willkürlich ausgewählten US-Bürger zum iPhone ... dem iPhone 4 wohlgemerkt, nicht dem neuen Topmodell iPhone X. US-Talkshow-Moderator Jimmy Kimmel ließ den Passanten das mittlerweile sieben Jahre alte Apple-Smartphone aus dem Jahr 2010 in die Hand drücken und dabei erklären, dass es sich um das neueste Handy der Kalifornier handelt.

iPhone X mit randlosem Screen? Offenbar unbekannt!

Das Fazit fällt für Apple beruhigend und etwas ernüchternd zugleich aus. Die Passanten lobten zwar durch die Bank weg das Smartphone – wie das iPhone X mit seinem recht radikalen Redesign allerdings wirklich aussieht, weiß offenbar niemand so recht. Bedenklich müssten für Apple zudem die diversen positiven Kommentare über die "Kompaktheit" des Smartphones sein – wünschen sich die Fans etwa ein Handy mit 3,5-Zoll-Screen zurück?

Ganz neu ist der Scherz von Jimmy Kimmel übrigens nicht. Bereits in den Vorjahren ließ er alte iPhones (oder teilweise sogar die eigenen Handys in neuen Hüllen) an Passanten verteilen, die sie meist für die neuesten Geräte von Apple hielten und in den höchsten Tönen lobten.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben