iPhone X Plus: 6,5-Zoll-Display & selber Formfaktor wie iPhone 8 Plus

Das iPhone X Plus soll nicht größer als das iPhone 8 Plus ausfallen, aber dennoch mehr Bildschirmdiagonale bieten.
Das iPhone X Plus soll nicht größer als das iPhone 8 Plus ausfallen, aber dennoch mehr Bildschirmdiagonale bieten. (©Martin Hajek / www.martinhajek.com / @deplaatjesmaker 2018)
Alexander Mundt Wartet weiterhin sehnsüchtig auf die ersten erschwinglichen OLED-TVs mit 65 Zoll aufwärts.

Aus Zuliefererkreisen heißt es, dass das iPhone X Plus zwar einen OLED-Bildschirm mit 6,5 Zoll Diagonale besitzen werde, dennoch aber einen vergleichbaren Formfaktor wie das iPhone 8 Plus besitzen soll. Zudem soll unter iOS 12 die Gesichtserkennung Face ID auch horizontal funktionieren.

Das meldet MacRumors unter Berufung auf den japanischen Blog Mac Otakara, der wiederum eine "verlässliche Zuliefererquelle" zitiert. Dieser zufolge plane Apple für 2018 ein iPhone mit 6,5 Zoll Bildschirmdiagonale in der "gleichen Größe" wie das iPhone 8 Plus. Das iPhone X Plus soll sich in den Abmessungen nur geringfügig unterscheiden und aufgrund der Bauweise der Hauptkamera – zum Einsatz soll wieder eine Dual-Kamera in vertikaler Form kommen – 0,2 Millimeter dicker sein. Während es das iPhone 8 Plus auf eine Dicke von 7,5 Millimetern bringt, dürften es beim iPhone X Plus mit 7,7 Millimetern nur unwesentlich mehr sein.

Kamera soll größeren Sensor bekommen

Dass das als iPhone X Plus bezeichnete Modell einen vergleichbaren Formfaktor wie das iPhone 8 Plus besitzen soll, dürfte vor allem einer kompakteren Bauweise zu verdanken sein – allen voran den deutlich minimierten Bildschirmrändern. Das iPhone X (2018) hingegen soll dieselben Abmessungen wie die 2017er-Version besitzen. Einem größeren Sensor geschuldet könnte aber die Hauptkamera auf der Rückseite ein wenig größer ausfallen. Beobachter erwarten zudem ein drittes Modell in Form eines iPhones mit LCD-Bildschirm, der laut Mac Otakara aber statt 6,1 eher um die 6 Zoll groß sein soll.

iOS 12 soll Unterstützung für horizontales Face ID bringen

Zudem soll iOS 12 Verbesserungen für Face ID mitbringen, das künftig nicht mehr nur vertikal funktionieren soll, sondern auch horizontal – angeblich vorrangig konzipiert für das neue iPad Pro, das ebenso mit einer TrueDepth-Kamera ausgestattet sein könnte. Gut möglich aber, dass auch die neuen iPhones davon profitieren werden. Zunächst steht Anfang Juni die Vorstellung von iOS 12 an, ehe Apple wie gewohnt im Herbst neue iPhones enthüllen dürfte.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben