News

iPhone X: Release in Gefahr? Produktion soll erst Oktober starten

iPhone X
iPhone X (©YouTube/The Verge 2017)

Wer ein iPhone X direkt am Release-Tag kaufen möchte, wird wohl viel Glück benötigen. Angeblich soll sich die Produktion des High-End-Smartphones verzögern. Erst Mitte Oktober soll das iPhone X in die Herstellung gehen – was zwangsläufig zu Lieferengpässen führen dürfte.

Das iPhone X erscheint bekanntlich ohnehin schon später als das iPhone 8. Jetzt könnten weitere Verzögerungen auftreten, meldet MacRumors. Das zumindest prognostiziert Analyst Christopher Caso von Raymond James in einer Mitteilung gegenüber Investoren. Zwar habe sich die Produktion des iPhone X aufgrund früherer Schwierigkeiten bereits verzögert, doch auch der derzeitige Plan der Kalifornier könne angeblich nicht gehalten werden, glaubt Caso. Seiner Einschätzung nach werde der Fertigungsprozess erst Mitte Oktober anlaufen.

iPhone X: Heftige Lieferengpässe zum Release zu erwarten

Zur Erinnerung: Bereits am 3. November soll das OLED-Modell in den Regalen stehen, eine Woche zuvor startet die Vorbestellphase. Damit starte die Produktion, verglichen mit den Annahmen vor vier Wochen, rund einen Monat später – und sogar zwei Monate später, als man Ende Juni erwartet hatte.

Einen Grund für die erwartete Verzögerung nannte der Analyst zwar nicht. Womöglich sind die Zulieferer aber nicht in der Lage, Apple mit den benötigten Komponenten in ausreichenden Stückzahlen zu versorgen, wie MacRumors spekuliert. Offenbar warten potenzielle Käufer vermehrt auf das iPhone X, während das bereits verfügbare iPhone 8 bislang kaum große Begeisterungsstürme auszulösen scheint.

Wer direkt zum Erscheinungsdatum ein iPhone X sein Eigen nennen möchte, sollte sich direkt am 27. Oktober sein Exemplar per Vorbestellung sichern – die Kontingente dürften ziemlich begrenzt sein, der Kauf des iPhone X somit zur Glückssache werden.

Neueste Artikel zum Thema 'Apple iPhone X'

close
Bitte Suchbegriff eingeben