News

iPhone X: Reparatur kostet so viel wie ein neues iPhone 7

Sollte angesichts enorm hoher Reparaturkosten lieber nicht kaputtgehen: das iPhone X.
Sollte angesichts enorm hoher Reparaturkosten lieber nicht kaputtgehen: das iPhone X. (©YouTube/Apple 2017)

Nicht nur das iPhone X bricht neue Preisrekorde – sondern auch die Reparatur des Geräts. Geht das iPhone X kaputt, kostet die Reparatur bei Apple mitunter so viel wie ein neues iPhone 7.

1149 Euro, so viel kostet ein iPhone X mit 64 GB internem Speicher. Doch viel günstiger wird auch eine Reparatur nicht, meldet 9to5Mac. Passend zum Release veröffentlichte Apple eine aktualisierte Preisliste, die es wahrlich in sich hat. Während ein Displaytausch beim iPhone 8 mit rund 181 Euro ebenfalls schon kein Schnäppchen ist, wird es beim iPhone X absurd hoch: Satte 321 Euro werden fällig, wenn der OLED-Bildschirm des Smartphones ausgetauscht werden soll.

iPhone X: Sonstige Schäden kosten mehr als 600 Euro

Deutlich schlimmer wird es nur noch, wenn man einen Blick auf die Spalte "Sonstiger Schaden" wirft. Denn: Für alle Schäden, die nicht den Bildschirm betreffen, stellen die Kalifornier satte 611 Euro in Rechnung – über 200 Euro mehr als beim iPhone 8. Zum Vergleich: Ein brandneues iPhone 7 kostet bei Apple 629 Euro. Immerhin beim Akkutausch orientiert sich auch das iPhone X an den Preisen anderer Modelle. Hier werden knapp 90 Euro fällig.

Wer die exorbitant hohen Reparaturkosten mindern möchte, kann direkt bei Kauf eines iPhone X Apples Zusatzversicherung AppleCare+ abschließen. Sie schlägt mit 229 Euro zu Buche und umfasst innerhalb von zwei Jahren zwei unabsichtliche Beschädigungen am Display, für die jeweils lediglich eine Servicegebühr in Höhe von 29 Euro fällig wird. Bei allen anderen Schäden beträgt die Gebühr 99 Euro. Seit Freitag kann das iPhone X offiziell vorbestellt werden. In einer ersten Reaktion zeigte sich Apple von der Nachfrage seiner Kunden schlicht überwältigt.

Neueste Artikel zum Thema 'Apple iPhone X'

close
Bitte Suchbegriff eingeben