News

iPhone X: So viel kostet das Smartphone in der Produktion

Allein das OLED-Display des iPhone X soll 65,50 US-Dollar kosten.
Allein das OLED-Display des iPhone X soll 65,50 US-Dollar kosten. (©YouTube/The Verge 2017)

Verkauft wird das iPhone X in den USA zu einem Preis um die 1000 US-Dollar, doch was kostet das neue Apple-Smartphone eigentlich in der Produktion? Eine Kostenschätzung sorgt für Klarheit.

Demnach sollen die Komponenten für das iPhone X insgesamt 357,50 US-Dollar kosten, meldet MacRumors. Diese Zahlen entstammen einer Kostenschätzung von TechInsights und wurden von Reuters verbreitet. Bei Kosten in Höhe von 357,50 Dollar und einem Verkaufspreis von 999 Dollar erziele Apple eine Bruttomarge von 64 Prozent – größer als beim iPhone 8 mit 59 Prozent. Zahlreiche Bauteile beim neuen Jubiläums-Modell seien deutlich teurer als etwa bei einem iPhone 8. Allein der randlose OLED-Bildschirm koste schätzungsweise 65,50 Dollar, während der Screen beim iPhone 8 mit lediglich 36 Dollar zu Buche schlage.

iPhone X: Komponenten mehr als 100 Dollar teuer als beim iPhone 8

Das Edelstahlgehäuse des iPhone X soll mit 36 Dollar ebenso deutlich teurer als das iPhone-8-Chassis ausfallen, das mit 21,50 Dollar erheblich weniger kostet. Alle Einzelteile zusammengerechnet bringt es das iPhone 8 laut IHS Markit auf einen Betrag von 247,51 Dollar, das iPhone 8 Plus kommt auf 288,08 Dollar. Wie immer gilt es dabei zu berücksichtigen, dass etliche Kosten bei solchen Berechnungen nicht berücksichtigt werden, etwa Löhne, Entwicklung, Vertrieb, Werbung und mehr. In diesen Schätzungen sind ausschließlich die ungefähren Kosten der einzelnen Bauteile enthalten.

Zumindest Apple-Chef Tim Cook hält nicht viel von solchen Vermutungen. Schon im Jahr 2015 betonte er, dass diese Schätzungen weit von der Realität entfernt seien. Er habe noch nie auch nur eine halbwegs akkurate Aufstellung gesehen.

Neueste Artikel zum Thema 'Apple iPhone X'

close
Bitte Suchbegriff eingeben