News

iPhone X weist nach einem halben Jahr kaum Wertverlust auf

Das iPhone X ist äußerst wertstabil.
Das iPhone X ist äußerst wertstabil. (©TURN ON 2018)

Dass Apples iPhones wertstabiler sind als Android-Smartphones, ist kein Geheimnis. Das iPhone X ist aber selbst für ein iOS-Modell noch eine Besonderheit – nach einem halben Jahr weist es kaum Wertverlust auf.

Im September wird Apple wahrscheinlich drei neue iPhones vorstellen. Willst Du vom iPhone X auf eines der neueren Modelle umsteigen, kannst Du das Apple-Flaggschiff aus dem letzten Jahr einfach verkaufen und musst dann selber nur noch wenig für das Upgrade draufzahlen. Laut B-Stock, einem B2B-Marktplatz für Gebrauchtes, ist das iPhone X das bislang wertstabilste iOS-Smartphone.

iPhone X erzielt noch 75 Prozent des ursprünglichen Preises

"Normalerweise können Händler und Hersteller erwarten, ein iPhone ein halbes Jahr nach seinem Launch für 60 bis 70 Prozent des ursprünglichen Preises wieder zu verkaufen", schreibt Michael Rohde auf dem B-Stock-Blog. So hätten das iPhone 6, das iPhone 6s, das iPhone 7 und das iPhone 8 jeweils sechs Monate nach dem Start rund 65 Prozent des ursprünglichen Verkaufspreises auf den mobilen Marktplätzen des Anbieters erzielt. Das iPhone X hingegen käme auf durchschnittlich 75 Prozent.

Apple-Kunden behalten ihr iPhone X länger als andere iPhones

Dass das iPhone X selbst für ein iOS-Smartphone noch einmal besonders wertstabil ist, dürfte mehrere Gründe haben. So macht der hohe Verkaufspreis das Apple-Flaggschiff besonders wertvoll für Kunden. Diese halten daran länger fest und das Angebot auf dem Gebrauchtmarkt bleibt klein. Auch Gerüchte, dass es eventuell keine Neuauflage genau dieses Produktes geben wird, lassen Apple-Kunden an ihrem Gerät festhalten. Zu guter Letzt sieht B-Stock auch die grundlegenden Designänderungen – die ersten seit der Einführung des iPhone 6 im Jahr 2014 – als Faktor für den geringen Wertverlust an.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben