iPhone XS bekommt vermutlich bald eigenes Smart Battery Case

So sieht das alte Smart Battery Case für das iPhone 6s aus.
So sieht das alte Smart Battery Case für das iPhone 6s aus. (©Apple 2018)
Gregor Rumpf Würde sich auch in 10 Jahren noch das iPhone SE kaufen, weil große Smartphones nerven.

Vor drei Jahren führte Apple das erste offizielle Akku-Case für das iPhone 6s ein – mit einem eher fragwürdigen Buckeldesign. Jetzt könnten endlich auch die neuen Apple-Smartphones iPhone XS und Co. eine solche Akku-Hülle bekommen.

Das Smart Battery Case für iPhone 6, iPhone 6s und iPhone 7 passt aufgrund der unterschiedlichen Abmessungen und Kamera-Positionen natürlich nicht auf das iPhone XS oder iPhone XR. Besitzer der neuesten Apple-Handys könnten allerdings bald eigene Akku-Hüllen bekommen, wie 9to5Mac berichtet.

watch-OS-Beta gibt entscheidenden Hinweis

In der zweiten Beta für das Apple-Watch-Betriebssystem watchOS 5.1.2. ist demnach ein neues Icon zu finden, das recht eindeutig für ein Smart Battery Case für iPhones ohne Displayränder und mit vertikaler Rückkamera spricht. Eine offizielle Bestätigung ist dies aber freilich nicht. Falls das Zubehör aber tatsächlich auf den Markt kommen sollte, könnte auch diesmal das große iPhone-Modell iPhone XS Max außen vor bleiben, da es sowieso bereits einen größeren Akku bietet.

Battery Case spaltet die Gemüter der Apple-Fans

Das im Jahr 2015 eingeführte Smart Battery Case verbirgt in seinem Buckel einen zusätzlichen Akku mit einer Kapazität von 1877 mAh. Zusätzlich fügt die Hülle eine neue Batterieanzeige zum Sperrbildschirm und zur Mitteilungszentrale des iPhones hinzu. Allerdings sorgte das Zubehör, das im Handel 119 Euro kostet, wegen ihres sonderbaren Designs damals für lebhafte Diskussionen auch in der TURN-ON-Redaktion.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben